die monster

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder Email (anonymisiert) kontaktieren kannst.

als ich noch klein war habe ich viele sachen unter meinem bett verstaut. damit die monster keinen platz mehr hatten. es hat aber nie funktioniert, sie waren trotzdem da. manchmal hatte ich das gefühl sie sind in mich gefahren weil sie wütend auf mich waren weil ich ihnen den platz wegnehmen wollte. an tagen wie gestern, wenn so vieles schief läuft, kommt es mir vor als würden sie in meinem kopf sitzen, wie bei einem kaffeeklatsch um einen runden tisch mit teetassen und kuchen und lachen wild über mich. krümeln alles mit dem kuchen voll.


ich hatte gestern so viele bedenken. hätte ich sie auf die küchenwaage gelegt dann hätte sie nur einen error angezeigt, weil sie einfach zu schwer waren.


in der arbeit dachte ich ständig ich mache irgendwas falsch und ich vergesse was wichtiges und alle hassen mich auf einmal und sind nur aus heuchelei nett zu mir. sobald ich mich umdrehe und weggehe und nicht mehr hören kann was sie sagen, reden sie schlecht über mich und machen sich über mich lustig.


ich hab am vormittag so viel gegessen. gebäck. ich mag eigentlich gar kein gebäck. danach fühlte ich mich einige kilogramm schwerfälliger als vorher. und schleppte mich so schwerfällig durch den restlichen nachmittag. und als ich zuhause war wurde es nicht besser. ich hab viel zu viel gegessen. und dadurch habe ich schlecht geschlafen weil ich magenschmerzen hatte und einfach nicht zur ruhe kommen konnte. in meinem kopf kam nichts zur ruhe.


und heute bin ich total schlapp. und lustlos. ich wollte in einem buch weiterlesen aber das geht nicht. ich bin zu träge. alles an mir ist zu träge.