Beiträge von Joy

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfügbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder E-Mail (anonymisiert) kontaktieren kannst.

    Heute ist der 3. Dezember und ich erhalte bald wieder mein Depot.


    Bisher bin ich symptomfrei mit 75mg Xeplion. Ich fühle mich etwas besser damit und der Milchfluss ist stark zurückgegangen, aber leider noch vorhanden.


    Ich habe das Gefühl, dass ich stätig zunehme, obwohl ich eigentlich nicht sonderlich viel esse. Mit der Bewegung sieht es momentan etwas mau aus und ich versuche es in meinen Alltag zu integrieren. Aber da sich der Dopaminmangel negativ auf mich auswirkt, habe ich kaum Motivation mich zu bewegen.


    Ich glaube festgestellt zu haben, dass meine Negativsymtome von dem Medikament kommen und nicht von meiner psychotischen Phase davor. Ich möchte meinen gesunden Dopaminstoffwechsel zurück haben und hoffe, dass es besser wird, wenn ich auf 50mg Xeplion wechsle.

    Hallo Joy,


    nein, es tut nicht weh. Ich muss jetzt 4 Wochen einen beigen langen Stützstrumpf tragen, der tagsüber runterrutscht. Wenn ich den hochziehe muss ich an meine Oma denken, die das machte als ich Kind war. Ich kann mich aber recht gut darin bewegen und kann morgen wieder zur Arbeit.


    Wie geht es denn Deinem Rücken, kannst Du schon wieder arbeiten?

    Das ist ja eine herzige Verbindung die du mit dem Stützstrumpf verknüpfst.


    Danke der Nachfrage, meinem Rücken geht es zum Glück fast wieder gut und nächste Woche werde ich wieder arbeiten.

    Komme gerade aus der Stadt, gestern OP, Krampfadern lasern/ziehen,


    ....Gedanken über Gedanken...


    ....der menschliche Körper wird älter ... vergängliche, leidhaftige Materie ohne Selbst, nur im Verfall ... der Geist ist schon so alt das kein Anfang zu erkennen ist. Ein kommen und gehen, von Leben zu Leben, von dieser Form und Geist zu dieser Form und Geist, von Weltzeitalter zu Weltzeitalter, Aeonen von Aeonen...

    Hallo Patrick,


    macht das Kranpfadern Lasern bzw. Ziehen denn weh?


    Ich denke momentan auch oft an das Altern und wie schnell die Zeit doch vergeht. Wir können nichts mehr Rückgängig machen nur vorwärts leben.

    Hallo,

    ich mache zwei Dinge:

    1. Ablenkung suchen

    2. Gedanken sortieren

    LG hejemalafa

    Hallo Hejemalafa,


    ich wünsche dir, dass es deinem Mann bald wieder besser geht und alles gut geht bei euch, damit keine bösen Überraschungen mehr passieren.


    Es wird schon alles wieder gut.

    Von mir auch gute Besserung Felix


    Mir geht es soweit eigentlich gut nur habe ich mir heute einen Hexenschuss geholt. Der ist so schmerzhaft, dass ich vermutlich die kommenden Tage zu Hause bleiben muss.

    Hallo Phrasa,


    ich nehme zwar kein Amisulprid aber ich habe durch mein jetziges Medikament (Paliperidon) auch stark zugenommen. Ich bin es gerade am runterdosieren, auf Grund der starken Nebenwirkungen und denke zur Zeit auch über einen Wechsel zu Aripiprazol nach.


    Ich kann dir leider nicht sagen, ob man mit dem Aripiprazol abnehmen kann, aber es wäre schön, wenn du uns diesbezüglich auf dem Laufenden halten könntest.


    Liebe Grüße

    Joy

    @P

    Du kochst immer so gut. Da liest man raus, dass es mit Liebe gemacht wurde.


    Ich esse leider selten Salat.

    Mir geht es heute überraschend gut und ich kann die Welt wieder etwas mehr in positiverem Licht sehen.


    Die Reduzierung des Medikaments war die richtige Entscheidung, denn so habe ich wieder mehr Zugang zu meinen Emotionen und kann sogar ein kleines bisschen Freude empfinden.


    Jetzt kommt bald die Weihnachtszeit und ich freue mich sehr daraufy

    Ich hab heute wieder mal ständig Kreislaufprobleme und Panikattacken. Nervig 😔

    Das mit den Panikattacken hatte ich anfangs auch. Sie wurden weniger und treten jetzt nur noch sehr selten auf.


    Hattest du denn bereits vor deiner Erkrankung mit Panikattacken zu kämpfen? Trat das eventuell erst mit der Medikation ein?

    Es geht mir etwas besser als gestern, nicht ganz so zum Heulen. Nutzt ja auch nichts, jeden Tag immer nur in Trübsal zu versinken.

    Freut mich, dass es dir etwas besser geht als gestern. Ich kann schon nachvollziehen warum du traurig darüber bist.

    Ich habe vor fast fünf Jahren aufgehört mit Rauchen, ich habe sehr stark geraucht. 3 Schachteln am Tag. Ich spare jetzt richtig viel Geld. Dafür bin ich aber mehr am futtern. Ich werde kontinuierlich immer dicker. Bei 1,56 cm wiege ich 87kg.

    Da sagst du was, ich nehme auch gerade stätig zu, obwohl ich auf meine Ernährung achte. Du hast mit mir eine Leidensgenossin.

    Bei mir kommt das viele Rauchen davon, ich verarbeite ALLES mit Rauchen. So bin ich immer der friedliebende, liebe Kerl aber werde kürzer leben.

    Ich rauche leider auch noch. Aber ich nutze die Heetsticks. Da wird Tabak lediglich erhitzt und nicht verbrannt. Ich bilde mir ein, dass es nicht so schädlich ist wie Rauchen.


    Aber ich kompensiere damit auch einiges.


    Mich würde mal interessieren, wer hier alles noch Raucher(in) ist.

    Hallo Leute,


    mir geht es heute nicht so gut.


    Alles ist so unbezahlbar teuer geworden und ich Sorge mich um meine Finanzen und wie ich die Kosten in Zukunft decken kann.


    Ich muss wirklich immens einsparen und aufpassen wofür ich mein Geld ausgebe. Das ist so belastend geworden.


    Außerdem bin ich heute schlecht gelaunt, da morgen mein Arbeitsalltag wieder beginnt. Oder ist es, weil ich heute nichts vor habe außer meine Wäsche zu machen?


    Ich kann es noch nicht mal sagen, was mich heute so runterzieht. Aber mein Tag wird das leider nicht.