Beiträge von Manuel35

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder Email (anonymisiert) kontaktieren kannst.

    Diese Ähnlichkeiten haben mich sehr getriggert, ich dachte anfangs Felix hat nur wegen mir die Serie erwähnt, dann dachte ich sie ist nur wegen mir gedreht worden und in der 2.Folge habe ich allen Ernstes gedacht jemand hätte den Film über mich gedreht :D inzwischen bin ich wieder bei den Tatsachen angelangt.

    LG hejemalafa

    Sehr gut zu wissen das ich nicht der einzige bin dem es ab und an mal so geht :D Wir sind schon geheime Hollywood Stars^^

    Gestern Abend habe ich doch wieder Pipamperon genommen, weil die Schlaflosigkeit und die Müdigkeit am nächsten Tag zu stark waren. Heute Vormittag habe ich mich müde und energielos gefühlt, aber seit Mittag geht es wieder. Ich weiß noch nicht, ob ich es heute Abend wieder ohne Pipamperon versuche. Einerseits wollte ich das ja mal absetzen, andererseits bringt es nichts, wenn ich vor Müdigkeit zu nichts zu gebrauchen bin und auch noch depressiv werde.

    Vielleicht ausschleichen?

    Moin,

    ich kämpfe seit mehr als einem Jahr mit totaler Schlaflosigkeit. Hätte nie gedacht, dass es so etwas gibt. Ich dachte immer, dass der Körper sich schon seinen Schlaf holt. Meine Psychose trat erst mit 52 auf. Bekomme momentan Trimipramin für den Schlaf, aber erholt bin ich danach nicht. Habe auch den Eindruck, dass meine kognitiven Fähigkeiten nachlassen. Ich war eine lebenslustige, sportliche und intelligente Frau und habe momentan den Eindruck, dass ich immer mehr kognitiv abbaue.

    Gibt es Gleichgesinnte?

    Ja, hier. Bei mir hat die letzte Episode gute 6 Monate gedauert bis ich dann in die Psychiatrie gegangen bin. Jetzt nehme ich eine sehr geringe Dosis Amisulprid und kann halbwegs schlafen.

    Sport treibe ich auch wieder regelmäßig. Es gibt einige Medikamente die dich schlafen lassen, haben allerdings natürlich Nebenwirkungen.

    Guck das du zu einem Psychiater kommst oder frag bei deinem Hausarzt nach Medikamenten wie Seroquel zum schlafen. Allerdings kommst du davon nicht leicht wieder weg wenn du es einige Wochen nimmst.

    Auch kann es sein das dein HA dieses Medikament nicht verschreiben will...Habe auch 4 Wochen Trimipramin genommen....

    Alles gute.


    Edit: Ups du bist ja in Behandlung....

    Ich hab Kiloweise Graß geraucht (Und Hasch). Also ich denke es begünstigt den Ausbruch...Auch LSD und sowas...

    Viele Gedanken die ich auf Drogen hatte kamen in der Psychose wieder, also die Art der Gedanken, nicht die gleichen...


    Amphetamin ebenso...Pilze sicher auch, selbst auf Alkohol bin ich mal mit einer Alkohlpsychose im KH gelandet....


    Cannabis ist gefährlicher als die Leute denken... Löst Panikattacken und Angstzustände aus und all sowas...Klar kann man davon Psychosen bekommen...


    Bei den im Artikel angegebenen Studien wird allerdings beim Anstieg der Psychosepatienten durch Cannabis in den letzen 10 Jahren um das 8 fache nicht berücksichtigt das immer mehr Cannabis mit Synthetischen Cannabinoiden gestreckt ist..

    2013 habe ich das erste mal Stimmen gehört und richtigen Wahn gefahren nachdem ich das Zeug geraucht habe, pur....Also die lassen da einen wesentlichen Faktor weg.

    guten morgen,
    ich habe trotz salbe immernoch nackenschmerzen, denke inzwischen das ich freitags wohl auch krank machen muß :(

    das blöde bei sowas, ich fühle mich schuldig krank zu machen. mein denken ist immernoch so, das ich funktionieren muß. :(

    was meint ihr? soll ich freitags wieder krank machen oder zur arbeit gehen um nicht fehlen zu müssen?

    da fällt mir ein, morgen hab ich ja frei, da könnte ich doch nochmal zum arzt rein, wenns überhaupt klappt, denn mein arzt hat viel zu tun.

    schau mal bei liebscher und Pracht auf dem YT Kanal, die haben immer solche Videos für Schmerzen. Evtl. hast du dir einen Nerv eingeklemmt oder sowas und musst dich einfach ein bisschen dehnen.

    Viele Schizophrenie-Erkrankte, die selbst keine Negativsymptome haben, verstehen nicht wie quälend es ist, Negativsymtome zu haben. Nicht-Betroffene wissen nicht, wie schwer es ist, such aufzuraffen etwas zu tuhen, wenn selbst Fernsehen qucken oder längere Texte zu lesen, zu anstengend wird..Das hat auch absolut nichts mit Faulheit tuhen, wie manche glauben. Man kann halt gewisse Dinge nicht mehr verrichten. Es geht halt einfach nicht, weil die Kraft/der Antrieb fehlen. Bei mir setzt sich z.B. dabei so eine Schwere an, als müsste ich 10 kg.stemmen. Hinzu kommt Freudlosigkeit und Gefühllosigkeit dazu..Das wünsche ich keinem

    Ich habe auch Negativsymptomatik. Allerdings wird die mit zunehmender Dosis und bestimmten Medikamenten auch schlimmer (Kenne nur drei Quetiapin, Risperidon und Amisulprid. Die beiden ersten machen mich total platt...Also da ist ein Zusammenhang zu merken)...Darum wurde bereits in der "Therapie" die Dosis gesenkt..

    Heute gibt es auf der Arbeit ein Seminar. Da kann man sich entspannt zurücklehen und in Ruhe zuhören und muss selber nichts machen ^^

    Ansonsten bin ich bemüht mit dem Rauchen aufzuhören. Habe 1 1/2 Wochen rauchfrei hinter mir und gedenke am Ball zu bleiben. Ist nur schwierig, weil ich als Ersatzhandlung andauernd was esse. Häufig was Süßes :rolleyes:

    du kannst dir zuckerfreie Bon Bons kaufen, das hab ich damals so gemacht. In wenigen Tagen bist du durch die erste Phase durch...Hat bei mir immer so 3 Wochen gedauert, dann wurde es einfach.

    Mir gehts weinerlich.


    Ich habe gestern Nacht die Beziehung zu meiner Ex beendet...Hatte ja im Blog einiges berichtet. Sie hat letztlich einige Male hinter meinem Rücken Drogen oder Alkohol oder alles zusammen konsumiert.


    Bin bisschen fertig gerade, so belogen und hintergangen zu werden schmerzt.


    So bin ich dann also wieder ganz allein auf der Welt, dieser grausigen Welt...

    "Ich bin der einzige Normale hier, alle anderen sind verrückt"


    Beim letzten Einsetzen meiner Psychose hatte ich Glück, ich kannte meine Diagnose, ich kannte die Symptome, und bin bei den ersten Anzeichen zum Arzt gegangen. Jetzt nehme ich eine minimale Dosis Amisulprid, und werde es auch dabei belassen.

    Das ist ja eben das, ich hatte einige unterschiedliche Episoden, von daher weiß ich ja was mich erwartet und wenn es losgeht, werde ich diesen ganzen Mist nichtmehr glauben. Auch in der Klapse fing es einmal seicht an als mich ein Mitpatient wissentlich oder auch unwissentlich getriggert hat. Nach einigen Stunden rumgrübeln war ich dann auch wieder drüber hinweg.


    Ich habs noch nicht erlebt aber denk das ich die Kontrolle behalten kann. Schließlich bin ich der Beobachter meiner Gedanken und nicht die Gedanken selbst. Ich reduziere jedenfalls weiter und hoffe ohne Medis klarkommen zu können. Wenn nicht habe ich noch eine kleine Auswahl zuhause welche mich auf den Boden zurück holen kann.

    Natürlich kommt es auf die Schwere der Erkrankung an.

    Jetzt habe ich Deinen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert, was ich eigentlich nicht wollte...

    Ich denke, ob man Medis nimmt, muss jeder selbst entscheiden. Ich finde es persönlich nicht stark, seine Medis abzusetzten, da habe ich eine andere Meinung. Wenn ich die Medis absetze, bekomme ich wieder einen Schub. Bei jedem Schub habe ich in der Vergangenheit etwas "verloren", mal war es meine Konzentrationsfähigkeit, die ich jetzt auch noch nicht wiederhabe, mein Selbstbewusstsein, mein Selbstwert, mein IQ (von 135 auf 95 geschrupft), meine Arbeit, viele Freunde, mein "altes" Leben und vieles andere mehr. Ich habe keine Lust durch eine neue Psychose noch mehr zu verlieren, deshalb nehme ich Medis.

    Aber muss ich mich hier wirklich rechtfertigen? Ich fühle mich schon von Dir angegriffen und als schwach dargestellt.

    Naja, wenn du immerhin noch einen IQ von 95 hast, dann solltest du dich mit den Medikamenten und den Auswirkungen auf das Hirn sowie mit dem Thema Absetzpsychose auseinander setzen. Viele kommen psychotisch in die Klapse und werden mit Medikamenten von ihrem Wahn runtergeschossen. Da liegt das Problem.


    Wenn du ohne Medis immer einen Schub bekommst dann spricht einiges für die Absetzpsychose. Aber dein Arzt sagt dir nichts davon. Auch weiß dein Arzt nicht wie man die Medis richtig ausschleicht bei Jahrelangem Gebrauch. Ruh dich ruhig drauf aus und denke das du nichts machen kannst wenn du wieder bekloppte Sachen beginnst zu glauben. Ingo hier kam bspw sehr gut mit seiner Reduktion eines Medis klar, es ging ihm gut, er erzählte es seiner Ärztin und sie meinte er solle erhöhen da es in der niedrigen Dosierung nicht mehr therapeutisch wirksam wäre. Macht gern alle was ihr möchtet, aber informiert euch doch dann wenigstens abseits des Arztgespächs.

    ADFD - Forum


    Informier dich einfach mal. Kann sehr gut sein das es nicht die Grunderkrankung ist die dir Probleme bereitet, sondern dein Ungleichgewicht im Kopf was durch die Medis verstärkt wird.

    Ein Beispiel: Ich habe Kopfschmerzen und nehme jedes mal eine Tablette. Was ist schwerer? Tablette schlucken oder den Schmerz überstehen? So verstehst du es vllt.

    ich war wiedermal zu der oma bei der ich den garten mache, hab wieder etwas geld gemacht :)
    seitdem sitze ich fast die ganze zeit vorm pc und weiß nicht richtig was anzustellen. trinke bierchen, jägermeister und überlege vielleicht noch ein game auf steam zu spielen.
    hat wer steam von euch? ich werde aber bei steam keine spiele mehr kaufen, denn ich hab ne günstigere seite gefunden, die seite muß ich mir nochmal genauer angucken, weil ich es fast nicht glauben kann wie wenig geld sie nehmen. also nochmal schaun ob da ein haken dran ist.

    ja, ich spiele ab und an mal PUBG

    Stark sind nur diese welche ihre Medis absetzen. Alles andere ist Humbug. Stark sind die welche bei Schüben Medikamente nehmen und ihrem Hirn nicht allen Mist glauben.