Beiträge von Elfriede

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder Email (anonymisiert) kontaktieren kannst.

    ich arbeite nur noch eine 20 stunden/ woche, also 4 stunden pro tag, aber nächste woche hab ich wieder coronerfrei, also arbeite ich nur alle 2 wochen. Zitat ende@Ingo


    Mein Frage, ob das erlaubt sei, bezog sich auf das Kopieren eines Filmes aus YouTube. Ich war nur zu faul ein Zitat anzulegen.😅

    aber worauf ich noch hinaus will, ist, ich habe vorgestern versucht sex zu haben, nur machte mein heini immer wieder schlapp, also war nicht viel mit sex. da nichts klappte, werde ich jetzt nen arzttermin machen, mal sehen was mein hausarzt verschreibt, vielleicht viagra? mal schaun.


    ps.: der taxifahrer hat mich als überaus nett beschrieben, ich dachte schon er wollte mich nicht gehen lassen.

    Beim Taxifahrer wäre zumindest Sex ohne Erektion möglich gewesen. 😂👍Nein, Scherz beiseite.


    Ich bin als Frau neugierig. Mich würde interessieren, warum Viagra, wenn der Körper gerade nicht mitmacht? Um jeden Preis Sex? Lust trotz ...? Suche nach Nähe? Evolution? Oder was bringt man(n) dazu Pillen für eine beständige Erektion zu nehmen?

    Ich frage das, weil ich als Frau Lust habe oder nicht,- Punkt.

    Ich habe immer das Gefühl es ist zu wenig für ihn, was ich so mache.

    Dieses Grundgefühl habe ich auch immer in mir. Bin dann immer überrascht, wenn ich merke, dass andere gar keine realistische Einschätzung von meinem Tun haben. Bin ich faul, betont mein Mann oft, wie viel ich mache. Bin ich in meinen Augen sehr produktiv gewesen, fragt er mich von was ich abends so kaputt bin. 😂 Also scher ich mich immer weniger um seine Bewertungen!

    Rosi das kann ich gut nachvollziehen. Solche Bücher habe ich buchstäblich verschlungen. Ich habe mich in dieser Zeit so wissend gefühlt. Mehr wissend als andere. Glücklich haben sie mich nicht gemacht. Eher wütend, hilflos und klein. Also habe ich nach exakt viereinhalb Jahren (ich weiß es noch genau...lach) alle hergegeben und lieber Bücher gelesen, die in mir gute Gefühle erzeugen. Da ich politisch nicht aktiv bin und auch sonst keine große Rolle in unserer Gesellschaft habe, war das für mich die beste Entscheidung.

    Guten Morgen lieber Felix,

    ich war eben versucht dich zu fragen, warum du dir so ein Thema überhaupt rein ziehst, aber wenn ich mich selber betrachte fällt mir auf, dass auch mich mit Dingen beschäftige die mir nicht unbedingt gut tun. So sind wir Menschen halt...

    Ich wünsche dir einen guten Halt in einer angenehmen Realität!!

    Ganz herzliche Grüße...