Beiträge von Felix

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder Email (anonymisiert) kontaktieren kannst.

    Katatone Schizophrenie

    Krankheit

    Die katatone Schizophrenie ist eine Unterform der Schizophrenie, bei der psychomotorische Störungen das klinische Bild beherrschen. Dennoch sind auch andere Symptome der Schizophrenie wie Stimmenhören, Angst, Denkstörungen und Wahn häufig zu beobachten.

    Symptome

    Im Krankheitsverlauf kann es zu den folgenden Symptomen kommen:

    Hallo liebe Ay26


    Ich kenne das nur von meinem ersten klinikaufenthalt, da hatte das eine Frau um die 40 Jahre alt. Die hatte das auch immer mal für ein zwei Stunden, dann ist die regungslos auf einem Stuhl gesessen und hat sich nicht bewegt... Hat mich etwas verängstigt dazumal... Die Frau hat dann ausgesehen wie eine Wachsfigur ganz lebendig, aber regungslos...


    Es gibt auch katatone Schizophrene die sich bewegen, aber ganz Roboter Haft...


    Könnte also bei dir schon beides zusammenhängen, der Wahn, die Depression und das erstarren...


    Die gute Nachricht zuletzt, soweit ich weiss ist die katatone Form der Schizophrenie mit Medikamenten gut behandelbar...


    Sprich deinem Psychiater unbedingt darauf an...


    Herzliche Grüsse, und gute Besserung, Felix

    Hallo Ay26 🤗


    Schön, dass du die Seite gefunden hast und sie dir soweit gefällt, das freut mich sehr!


    Gut, dass du selbst in den rationalen Phasen merkst dass da was mit dir nicht gut sein könnte und du dir Hilfe holst... Wer weiss, vielleicht ist es ja doch nicht so ganz schlimm bei dir und vielleicht Stress bedingt durch das viele arbeiten und geht wieder von alleine weg, wenn du mehr Ruhe und Zeit für dich hast!? Aber sicher gut, mal bei einem Psychiater eine Einschätzung zu holen...


    Wenn es gut geht mit arbeiten würde ich es beibehalten, vielleicht einfach gut darauf achten, dass du auch einen Ausgleich zum arbeiten hast, vielleicht hilft schon ein kurzer Spaziergang oder so was ähnliches...


    Wünsche dir einen guten Austausch hier im forum und viel Erfolg bei der Behandlung deiner Symptome und auch bei der Doktorarbeit!


    Herzliche Grüsse, Felix

    Heute fuehle ich mich gar nicht gut. Bin depressiv. Die Erkrankung macht mir sehr zu schaffen. Und die Arbeitsstelle ist ein reiner flopp, wie es sich raus gestellt hat :-(.. Die ersten beiden Wochen werden nicht bezahlt, die Datenbanken sind schwer zu handeln und eine Kollegin hat erzaehlt, dass da eine Kamera angebracht ist..Ach ja :-(

    Ohje Schei... Ja, das ist ja dann wohl nicht gut ☹️ und dass mit der Kamera wäre echt das unterste zum ?? ... Was sich Firmen alles erlauben, auch wenn das ganz klar illegal ist!!


    Aber wie Chenbar geschrieben hat, lass dir lieber noch etwas Zeit... Kann gut sein dass sich plötzlich alles so ergibt wie es gut ist, war bei mir schon mehrmals so, als ich vor Jahren, 2 Jahre nach meiner ersten Psychose gekündigt wurde wegen einer längeren absentz (2. Psychose) wurde mir noch als ich in der Klinik war eine gute Stelle in Deutschland (Hessen) angeboten, die mich in meiner beruflichen Laufbahn deutlich weiter gebracht hat als alles zuvor... Und nur durch diese Stelle habe ich meine heutige Stelle bekommen können... Und durch einen klinikaufenthalt hier in Luzern habe ich meine heutige Frau kennen gelernt. Auch wenn man ganz unten ist, kann einem Glück widerfahren...


    Und wenn man ganz am Boden ist kann es nur noch aufwärts gehen...


    In dem Sinne alles gute und es wird (hoffentlich) alles besser wenn man immer dran bleibt und etwas Glück hat...


    Herzliche Grüsse, Felix

    1. Ein Deutscher erzählt einem Schweizer einen Witz. Der Schweizer unterbricht den Deutschen und fragt: «Du weisst, dass ich Schweizer bin, oder?» Daraufhin der Deutsche: «Tut mir leid, soll ich langsamer sprechen?»
    2. Wenn ihr irgendwo einen Schweizer Geschäftsmann aus dem Fenster springen seht, dann springt gleich hinterher! Man kann bestimmt Geld damit verdienen.
    3. Welche Sprache spricht man in der Sauna? Schwitzerdeutsch.
    4. Länderspiel in Bern. Die Schweizer Nati spielt ausgezeichnet und führt mit zwei Toren Vorsprung. «Gar nicht übel», sagt ein Berner. «Stimmt», erwidert sein Freund, «aber deshalb musst du doch nicht gleich in Euphorie ausbrechen.»
    5. Die Hölle ist der Ort, an dem die Engländer kochen, die Italiener den Verkehr regeln und die Schweizer Fernsehunterhaltung machen.
    6. Fünf Deutsche in einem Audi Quattro wollen in die Schweiz. Geht nicht, sagt der Zöllner, «Quattro heisst vier, und ihr seid fünf.» «Im Fahrzeugschein steht: Zugelassen für fünf Personen», beharren die Deutschen und wollen den Chef sprechen. «Geht nicht, der streitet grad mit einem Paar in einem Fiat Uno.»
    7. Ein Mann will in einer Bank in Zürich Geld anlegen. «Wie viel wollen sie denn einzahlen?», fragt der Kassier. Flüstert der Mann: «Drei Millionen.» «Sie können ruhig lauter sprechen», sagt der Bankangestellte. «In der Schweiz ist Armut keine Schande.»
    8. Ein amerikanischer, ein deutscher, ein französischer und ein Schweizer Junge diskutieren, woher Babys kommen. Der Amerikaner erklärt: «In Amerika produzieren Roboter Babys in grossen Fabriken.» Der Deutsche sagt: «In Deutschland bringt der Storch die Babys.» Der Franzose fügt hinzu: «In Frankreich machen ein Mann und eine Frau Liebe miteinander, um ein Baby zu zeugen.» Zuletzt meint der Schweizer: «Bei uns ist das von Kanton zu Kanton verschieden.»
    9. Ein Schweizer liegt im Krankenhaus, alle möglichen Knochen gebrochen. Sein Nachbar fragt ihn: «Wie haben sie denn das gemacht?» Schweizer: «Ich bi Bärejäger!» Nachbar: «Und...was ist passiert?» Schweizer: «Ich bin an einer kleinen Höhle gestanden und sagte: ‹Hoi Bärli!› Da kam ein kleiner Bär heraus, den habe ich laufen lassen! Dann bin ich zu einer mittelgrossen Höhle: ‹Hoi Bärli!›, da kam ein mittelgrosser Bär, aber immer noch zu klein! Dann bin ich zu einer grossen Höhle: ‹Hoi Bärli!›...» Nachbar: «...und dann?» Schweizer: «Dann kam der Alpen-Express...»

    Hallo zusammen


    Ein offener Chat (nur für registrierte Nutzer) findet jetzt immer mittwochs von 19:30 Bis 22:00 Uhr statt.


    Wer Interesse hat bitte möglichst Punkt 19:30 Uhr im Chat sein, damit dann die Teilnehmer nicht aufeinander warten müssen. Es ist natürlich keine Pflicht die ganze Zeit im Chat zu sein, sondern ist alles freiwillig!! Ich werde auch teilweise, wenn ich Zeit und Lust habe dabei sein...


    Freue mich schon auf einen regen Austausch!!


    Herzliche Grüsse, Felix

    Der Administrator dieser Seite

    Chenbar , ja, verstehe dass das schwierig ist, wäre vielleicht was verwandtes was eher im Büro ist für dich machbar, gibt es da eine Möglichkeit zur Umschulung, in der Schweiz werden solche Umschulungen bezahle samt Lohn Ausfall. Sonst ist für den Anfang eine Werkstatt oder generell ein soziales Projekt (gibt in der Schweiz von Gärtnerei bis Büro eigentlich alles) sicher auch ganz gut als Belastungstest...