was macht ihr gerade ?

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder Email (anonymisiert) kontaktieren kannst.

  • Ich war nachdem Katzenjob, zu einer anderen Frau in meinem Ort gegangen, deren 4 Katzen und deren Hund ich betreuen muss 2 Wochenden im Juli.

    Ich verdiene dabei nicht schlecht. wobei es mehr hätte sein können, da die Arbeit doch mehr ist, als ich annahm.

    Habe aber schon etwas Respekt. Denn dem Hund muss ich 2 mal täglich jeweils nachdem Essen 2 Spritzen geben.

    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.

  • Hallo.

    Ich bin im Forum und möchte einen Blogartikel schreiben, merke jedoch schon beim Lesen eurer Beiträge, dass ich ziemlich unkonzentriert bin... ich versuche es trotzdem mal.

    LG hejemalafa

    nimm mal den edge-browser, der hat ne vorlese-funktion, oder du musst dein browser mit einem ad-on versehen. ;)

  • Hallo

    Ingo Guttkowski

    Auf meinem Läppi nutze ich Edge, doch meistens schreibe ich vom Smartphone aus. Die Vorlesefunktion habe ich noch nie genutzt, ich glaube das möchte ich auch nicht, denn ich glaube dann nimmt mein "Können" immer mehr ab - ich bin der Meinung auch die Konzentrationsfähigkeit muss geschult und gefordert werden, um halbwegs erhalten zu bleiben. Dazu kommt noch, dass ja meistens jemand dabei ist wenn ich im Forum bin ( smartphone) und das möchte ich wirklich nicht vorgelesen haben, wenn mein Mann oder die Kinder zuhören...


    Ich mache jetzt Frphstück für die Schule, schreibe mit T und hier...


    LG hejemalafa

  • Ich war gerade beim Frisör.

    Waschen Schneiden. Trocknen an der SOnne.

    War wirklich nötig.

    Ich habe zwar die letzten Monate selbst schon ca 5 Cm geschnitten.

    Jetzt wurde es aber schön geschnitten und nochmals 5 cm.


    Es fühlt sich himmlisch an.... ich liebe es.


    Mein Sohn hat heute Schulreise. Kommt um 15.15 nach Hause. Dann muss er sofort duschen und frisch anziehen, denn um 15.45 müssen mamma und ich und er los zum E Bass Konzert, wo er erstmalig mitspielt.


    Er hat leider Stress heute.


    Später am Abend muss ich noch zum Katzensittingjob.


    Windlicht

    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.

  • Es ist sehr heiss hier.

    Habe 2 Hunde betreut einer davon ist noch da.

    Danach werden mein Sohn und Ich abgeholt von einer anderen Mamma mit ihrem Sohn der in dieselbe Klasse wie N.geht.

    Wir gehen zu meinem Katzensittingjob.

    Die Kinder können dort etwas Fussball spielen. Es hat eine Wiese.
    Aber es sieht am Himmel nach Gewiittter aus.

    Habe auf meinem Balkon noch 10 Troge Bambus gegossen.

    Die Nachbarin und ich wechseln und pro Monat jeweils ab.


    Ich bin öfters zu faul, bei mir zu hause etwas zu machen.

    Aber beim Katzensittingjob nehme ich es pingelig ernst und giesse die Plfanzen immer.


    Windlicht

    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.

  • Gerade schon im Bett noch etwas am lesen... War letzte Nacht einfach zu heiss und habe deshalb schlecht und spät geschlafen....

    „Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“

    (Johann Wolfgang von Goethe)

  • Ich höre Tracy CHapman, Heaven is on earth.

    Diese CD habe ich im Jahr 1999/2000 in Australien gekauft wo ich 3 Monate gelebt habe.

    Ich war damals sehr traurig und psychotisch und einsam.

    Habe das Land nicht bereist.

    War nur in Cairns mit meinen Geistern.


    Erinnerungen. Aber es tut gut die Musik zu hören.


    Windlicht

    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.

  • Ich mag die "Telling storys" CD von Tracy Chapman. Ist echt eine tolle Sängerin und Songswriterin.

    "Arbeit, Gebet, Mahl, Schlaf und Spiel sind die fünf Finger unserer Lebenshand" (Shakespeare)

  • Ich liege wach und komme nicht mehr klar- deswegen schreibe ich die Benachrichtigung an den Nachbarn.

    "Sehr geehrter Herr X,
    Ich kann Ihre Frustration wegen der Störung ihres Fernsehers nachvollziehen, da Sie die Quelle nicht ausschalten können.
    Im Laufe der letzten Wochen haben sie des öfteren vor der Tür gestanden und mit notierten Störungszeiten sich erkundigt, ob bei mir zu der Zeit Geräte verwendet werden die diese auslösen könnten.
    Zu keinem Zeitpunkt waren diese Störungszeiten mit den Geräten die verwendet wurden kongruent. Ich verwende wenige Geräte und die sind alle genormt, nicht sehr alt und mit dem CE Symbol versehen. Die Störung muss also andere Ursachen haben.

    Ich hoffe sehr für Sie, dass der Techniker in der kommenden Woche durch die Versiegelung meiner Fernsehbuchse ihre Probleme lösen kann.

    Ob ja oder nein, das Thema ist ab dann für mich beendet.

    Sie haben im Verlauf unserer Kontakte ein Verhalten an den Tag gelegt, das ich mir gegenüber nicht länger tolerieren kann.
    Dazu gehören:
    - Diskriminierung gegenüber meiner Schwerbehinderung (Zitat: "Ich weiss woher du kommst (Klinik). Wie peinlich ist es, mit 40 noch einen Betreuer zu haben. Wer nicht in einer Wohnung leben kann sollte es lassen"
    - Beleidigung (Zitat "Du hast mich schon richtig verstanden, du Arsch")
    - Erpressung (Zitat: "Kauf Dir ein neues Handy oder ich rufe das Ordnungsamt")
    - Unterstellung (Zitat : "Du schälst Dich ja eh um halb zwölf nachts erst aus dem Bett.", "Du machst die Terassentür auf wenn ich sie gerade auf habe, keine Ahnung was da psychisch bei Dir vor sich geht."

    Wenn Sie sich mal anschauen, wie Sie da, bei aller Frustration, mit ihrem Nachbarn, der immer freundlich ist, Ihnen zuhört und kooperationsbereit ist, umgehen, werden Sie vielleicht auch mich nachvollziehen können, wenn ich meine Tür in Zukunft für Sie verschlossen halte und ich mich nicht länger mit Ihrem Problem beschäftige. Kein anderer Bewohner des Hauses hätte so lange Geduld mit Ihrer misshandelnden Art gehabt.

    Meine Annahme ist, dass die Störung auch nach meinem Auszug bleiben wird, nehmen Sie das Thema also ggf. mit dem Nachmieter, der Hausverwaltung oder dem Vermieter auf.
    Meine Grenzen sind erreicht.

    Ich möchte ungern kurz vor meinem Auszug in einen größeren Konflikt geraten als bisher. Deswegen lassen Sie mich bitte zukünftig einfach in Ruhe und gehen Sie wie ich auch Ihrer Wege.
    Gezeichnet:

  • Hallo Mindhunter


    Ich finde du hast den Brief richtig gut geschrieben!


    Wie lange wohnst du jetzt noch da ?

    Unglaublich frech ist dieser Nachbar!


    Ich hoffe er lässt dich in Ruhe!

    Glaube ich hätte ihn angezeigt!

    Aber wenn du da wohnen musst ?


    Wünsche Dir viel Durchhaltevermögen.


    Liebe Grüsse, Windlicht

    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.

  • windlicht


    Danke Dir für deine lieben Worte und Anteilnahme!


    Wenn er weiter nervt, werde ich zu einem Anwalt gehen.


    Ich will einfach in Ruhe dort wohnen, bis ich in die andere Stadt ziehe.

    Mitte Oktober beginnt das Wintersemester, in einem Monat bekomme ich den Bescheid von der Uni, dann kann ich einen Nachmieter suchen und erst Wohnungen zusagen.


    Ich hoffe so sehr, dass die Zeit bis dahin nicht die Hölle wird, sonst komme ich völlig fertig beim Studium an.


    Gerade hatte ich auch ein tolles Gespräch mit meiner super Therapeutin, die hat mich auch bestärkt und aufgebaut.


    Liebe Grüße,


    Mindhunter