Totale Schlaflosigkeit

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder Email (anonymisiert) kontaktieren kannst.

  • Moin,

    ich kämpfe seit mehr als einem Jahr mit totaler Schlaflosigkeit. Hätte nie gedacht, dass es so etwas gibt. Ich dachte immer, dass der Körper sich schon seinen Schlaf holt. Meine Psychose trat erst mit 52 auf. Bekomme momentan Trimipramin für den Schlaf, aber erholt bin ich danach nicht. Habe auch den Eindruck, dass meine kognitiven Fähigkeiten nachlassen. Ich war eine lebenslustige, sportliche und intelligente Frau und habe momentan den Eindruck, dass ich immer mehr kognitiv abbaue.

    Gibt es Gleichgesinnte?

  • Moin,

    ich kämpfe seit mehr als einem Jahr mit totaler Schlaflosigkeit. Hätte nie gedacht, dass es so etwas gibt. Ich dachte immer, dass der Körper sich schon seinen Schlaf holt. Meine Psychose trat erst mit 52 auf. Bekomme momentan Trimipramin für den Schlaf, aber erholt bin ich danach nicht. Habe auch den Eindruck, dass meine kognitiven Fähigkeiten nachlassen. Ich war eine lebenslustige, sportliche und intelligente Frau und habe momentan den Eindruck, dass ich immer mehr kognitiv abbaue.

    Gibt es Gleichgesinnte?

    gleichgesinnt bin ich nicht, weiß aber welches medi hilft zum schlafen, frage nach clozapin, das zeug wirft einen ins bett.

    gruß Ingo

    Man kann ruhig dumm sein, man muß sich nur zu helfen wissen.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Sushi, erst mal herzlich willkommen hier im Forum!


    Ja, mit dem schlaf hatte ich auch lange Probleme. Ich nehme nun abends 10mg olanzapin, womit ich sehr gut schlafen kann. Ich brauche seit ich am Schizophrenie leide mehr schlaf als früher, bei mir sind das mindestens 8h. Aber hatte auch schon Phasen, als ich andere Medikamente genommen habe, da habe ich teilweise die Nächte durchgearbeitet, was auf die Dauer aber gar nicht gut ist und zu einem Rückfall in eine akute Psychose führen kann.


    Hast du denn mehr Probleme mit dem einschlafen, oder dem durchschlafen? Und an was liegt es, dass du nicht gut schlafen kannst? Hast du nervige stimmen, Gedanken kreisen oder was anderes?


    Es gibt ein paar verschiedenen Möglichkeiten besser schlafen zu können:

    • Schlaf Hygiene beachten
    • Sport vor dem schlafen gehen
    • Pflanzliche Schlafmittel
    • Stärkere Schlafmittel
    • Psychopharmaka das müde macht

    Ich hoffe, dir damit etwas weitergeholfen zu haben und wünsche einen guten Abend und eine erholsame Nacht!

    „Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“

    (Johann Wolfgang von Goethe)

  • Hallo Sushi,


    ich habe auch lange Zeit unter massiver Schlaflosigkeit gelitten. Bei mir war der Schlaf eine Frage des richtigen Neuroleptikums. Ich habe eine ganze Zeit lang Clozapin genommen, damit konnte ich sehr gut schlafen. Nach einem Absetzversuch hat die Schlaflosigkeit wieder eingesetzt, und ich habe mehrere Neuroleptika "durchprobiert". Zur Zeit bekomme ich Amisulprid, und damit schlafe ich wieder sehr gut, im Gegensatz zu den anderen NLs.

    Jeder Patient ist anders, aber wenn Du starke Schlafprobleme hast, dann solltest Du vielleicht mit Deinem Arzt über die Medikamente reden. Was für Dich das richtige ist, muß man dann herausfinden.

    "Warum weinst du? Es tut mir sehr leid, ich weiß nicht, was ich in einem solchen Moment tun oder fühlen soll." - "Warum versuchst du nicht, einfach zu lächeln?"

    (Rei Aynami - Shinji Ikari, Neon Genesis Evangelion)

  • Hallo Sushi,


    ich nehme als Bedarf zum Schlafen Dominal 80 mg und/oder Truxal zum Schlafen, in der Regel eine von beiden.
    Wenn ich mal den Resetknopf drücken will und mich ganz und gar einigeln und alles wegträumen und vergessen will, nehme ich drei von beiden, damit schlafe ich dann 16-24 Stunden, was natürlich auch nicht optimal ist.

    Wie meine Vorautoren schon meinten, mit deinem Psychiater sprechen.
    Es ist nämlich nicht so einfach. Dominal und Truxal machen nicht abhängig aber ich habe festgestellt, dass ich lange wachliege und nervös werde wenn ich es nicht nehme.

    Liebe Grüße

    Mindhunter

  • Macht Truxal Apetittsteigerung ?


    Ich habe eine blöde Angewohnheit.

    Wenn ich nicht schlafen kann nachts, gehe ich etwas essen.

    Nicht optimal wenn man abnehmen will.


    Ich habe ansonsten nichts zum Schlafen.


    Aber hätte noch Truxal zu Hause .


    Gruss

    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.

  • Macht Truxal Apetittsteigerung ?

    Ja, Appetitsteigerung und Gewichtszunahme. Wie auch meine Medis.

    Ich gehe nachts manchmal auch etwas essen. Mir wurde von meiner Ernährungsberaterin erklärt, dass gerade nachts der Stoffwechsel erhöht ist, durch das Essen wird der Stoffwechsel wieder herunter gefahren. Also doppelt schlecht, wenn man abnehmen will.

    Ich nehme zur Zeit Melatonin. Da es einfach nur ein Hormon ist, hat es angeblich, laut Apotheke und Arzt, keine Nebenwirkungen. Die Tabletten sind in der Apotheke ohne Rezept zu bekommen. Mir helfen sie sehr. Ich kann wieder richtig gut schlafen, werde nachts nur noch einmal wach um auf Toilette zu gehen und manchmal zu esssen. Man soll Melatonin als Kur nehmen, circa 6 Wochen.

  • Moin,

    ich kämpfe seit mehr als einem Jahr mit totaler Schlaflosigkeit. Hätte nie gedacht, dass es so etwas gibt. Ich dachte immer, dass der Körper sich schon seinen Schlaf holt. Meine Psychose trat erst mit 52 auf. Bekomme momentan Trimipramin für den Schlaf, aber erholt bin ich danach nicht. Habe auch den Eindruck, dass meine kognitiven Fähigkeiten nachlassen. Ich war eine lebenslustige, sportliche und intelligente Frau und habe momentan den Eindruck, dass ich immer mehr kognitiv abbaue.

    Gibt es Gleichgesinnte?

    Ja, hier. Bei mir hat die letzte Episode gute 6 Monate gedauert bis ich dann in die Psychiatrie gegangen bin. Jetzt nehme ich eine sehr geringe Dosis Amisulprid und kann halbwegs schlafen.

    Sport treibe ich auch wieder regelmäßig. Es gibt einige Medikamente die dich schlafen lassen, haben allerdings natürlich Nebenwirkungen.

    Guck das du zu einem Psychiater kommst oder frag bei deinem Hausarzt nach Medikamenten wie Seroquel zum schlafen. Allerdings kommst du davon nicht leicht wieder weg wenn du es einige Wochen nimmst.

    Auch kann es sein das dein HA dieses Medikament nicht verschreiben will...Habe auch 4 Wochen Trimipramin genommen....

    Alles gute.


    Edit: Ups du bist ja in Behandlung....