MACHT.WAHN.SINN - Meine Erfahrung

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder Email (anonymisiert) kontaktieren kannst.

  • Ich bin Atheistin, und Leute, die in Krisensituationen "zu Gott" finden, sind mir suspekt. Ich finde, dass das Religiöse zu nah an Wahnvorstellungen ist. In der akuten Psychose dachte ich, ich sei eine Reinkarnation von Jesus.

    Das zeigt doch nur, wie wahnhaft die Religion ist. Ich komme ohne Hilfskonstruktionen wie "Gott" aus. Religion hat m.E. nicht viel Gutes vollbracht, sondern Krieg, Terror, Hexenwahn und Ausgrenzung.


    Ergänzung: Und was ich auf den Tod nicht leiden kann, ist Missionieren und Werbung für religiöse Bücher.

    Hi Viviane.


    Was du in deiner Psychose erlebt hast ist krass. Würde gerne mehr erfahren darüber.


    In meiner Psychose hatte ich selbstzerstörerische Wahngedanken. Fühlte mich ausgeschlossen als schwarzes Schaf.

    Daher suchte ich Gott. Weil ich mich selbst wieder annehmen und lieben wollte.

    Gott, ich sage ein Geist der es gut meint mit einem half mich in schwierigen Zeiten zurück zu mir selbst zu finden. Mich selbst zu lieben, mich anzunehmen.

    Aber Christen die zerstörten mich wieder.

    Sie sprachen mir Gott ab, stellten sich höher als mich, unterdrückten mich, lehnten mich ab und versuchten mich zerstören.


    Das zerscherbelte bei mir meine Liebe zu diesem Gott den ich erlebt habe, als es mir schlecht ging.


    Ich habe daraus den Schluss gezogen, dass die Liebe Gott ist und diese mir Trost gab.

    Für Zerstörung Krieg usw sind immer die Menschen verantwortlich, deren Geist lieblos ist.


    Daher gehe ich den Weg alleine, im Herzen tragend jedoch die LIEBE. Liebe zu mir selbst und Liebe zu anderen, so gut wie möglich.


    Hexen waren auch sehr Liebesgläubige Menschen. SInd es heute noch.

    Und daher waren und sind Sie für mich näher an Gott, als so mancher der denkt er käme in den Himmel.


    Die Liebe übrigens ist es auch, welche Menschen miteinander verbindet.


    Windlicht

    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.