Wie gehts euch/mir?

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder Email (anonymisiert) kontaktieren kannst.

  • Habe Mühe damit einen Mann zu finden und das belastet mich.

    Wie versuchst du denn einen Mann zu finden?

    Ich habe meinen nicht einfach so auf der Straße gefunden, sondern übers Internet. Ich komme aus der Harzer Gegend und habe ich mich bei Harzflirt angemeldet. Ich habe einige Frösche geküsst, bis ich nun meinen Freund gefunden habe, mit dem ich sehr glücklich bin.

    Wäre Internet-Flirt nichts für dich? Es gibt viele kostenlose Seiten, man muss sich nicht unbedingt bei Paarship oder so anmelden.

  • Mir geht es wieder besser. Bei einem Fahrradunfall habe ich mich an der Hand verletzt, jetzt lassen langsam die Schmerzen nach. Auch die Kratzer verheilen so langsam. Mein Freund hat heute das Jugendamt erreicht, seiner Tochter L geht es soweit gut, aber sie möchte trotzdem keinen Kontakt zu ihrem Vater. Aber mein Freund kommt derzeit gut damit klar. Er hat natürlich die Hoffnung, dass das Jugendamt herausbekommt warum sie keinen Kontakt möchte.

  • Heute läufts was besser, nachdem ich es immerhin um 15 Uhr aus dem Bett geschafft habe, mich fertiggemacht und in den Proberaum gefahren bin. Das war schon ein großer Schritt.

    Auf dem Weg, als ich gerade beim Bäcker war erreichte mich die Nachricht dass wir mit einer Band morgen abend einen wichtigen Auftritt kurzfristig reinbekommen haben in einem edlen Etablissement.
    Ich muss also morgen schwarze Anzugsschuhe kaufen gehen, mit der Besetzung nachmittags proben und abends spielen.
    Und das alles in einer schlechten Phase, vielleicht ist es aber auch gerade gut, ins kalte Wasser zu springen und aus der Lethargie zu erwachen.

    Heute abend bringe ich dann mit meinem Kumpel die Serie zuende und dann ist das auch erstmal erledigt.

    Liebe Grüße

    Mindhunter

  • Nur noch kurz:

    Ich habe echt wieder gearbeitet im Raum, hab zu den Noten gespielt und die Stücke für morgen schonmal grob gelernt.
    Die Leute in dem Kulturzentrum sind sehr nett, und dass man da nicht nur einen Raum hat, sondern Teil ist einer Gemeinschaft ist das Beste an dem ganzen.

    Ich werde morgen gerne dort wieder hinfahren und weitermachen.
    Glaube, das Leben hat mich wieder.

    Das Schlimme ist die Angst vor dem Berg vor einem, ich muss einfach lernen, ihn mir in kleine Schritte einzuteilen und einfach loszugehen.

    Ich glaube das sollten alle, die Ängste oder Depressionen haben sich zu Herzen nehmen, und wenn es auch nur Zähneputzen oder Tisch aufräumen ist, das kann an den innerlich dunkelsten Tagen eine enorme Wirkung haben.
    Man kann sich danach immer noch ins Bett legen.

    Hab auch mal den Tipp für Depressive gehört, dass sie sich jeden Tag pflegen und anziehen sollen, als würden sie rausgehen.
    Wieder diese Wirkung. Aber das ist schon schwer.

    Liebe Grüße

    Mindhunter

  • Da gebe ich dir Recht! Ich z.B schminke mich jeden Tag. (nur leicht) und ziehe mich schön an. Klar macht es mich dann auch traurig, weil es niemand sieht und anerkennt. Keinen Mann habe. Aber so kleine Sachen sind enorm wichtig. Auch Supernova weiss das, wenn Sie erwähnt, dass Sie badet und sich die Haare schön macht.


    Oder eben auch den TV einschalten. Hört sich doof an. Aber für mich ist das eine Überwindung.

    Und wenn ich es dann gemacht habe (was jetzt schon mehrere Tage her ist) dann gehts mir gut. :)


    Windlicht

    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.

  • Ja, und jeden Tag das Lieblingsparfüm drauftuen und sich was gönnen. Mindhunter

    Ja genau! Ich habe eine schöne Kiste mit all meinen lieblingsdüften.

    Jeden Tag ein anderes, je nach Lust und Laune.


    Ich habe die Tendenz zuviel anzusprühen....ich will richtig duften!

    :D

    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.


  • Ja genau! Ich habe eine schöne Kiste mit all meinen lieblingsdüften.

    Jeden Tag ein anderes, je nach Lust und Laune.


    Ich habe die Tendenz zuviel anzusprühen....ich will richtig duften!

    :D

    ich finde weniger ist mehr. Ein Eau de Kachelzimmer riecht schon nach einem Sprühstoß schön dezent. Zuviel finde ich aufdringlich

  • Ich finde es wichtig, schöne Sachen für mich zu tun, eben um mir selber zu gefallen, mir selber gut zu tun. Schöne Bäder, schön Bettkuscheln, angenehme Kleidung tragen, die sich für mich gut anfühlt. Das ist individuell, bei jedem verschieden. So, wie ich Erbstücke habe, die ich wertschätze.

    "Arbeit, Gebet, Mahl, Schlaf und Spiel sind die fünf Finger unserer Lebenshand" (Shakespeare)

    • Offizieller Beitrag

    Geht mir gerade nicht so toll... Kommt vom Umzugs Stress... Sind gerade daran die alte Wohnung zu putzen... Und vormittags sind wir ja am arbeiten... Ist also viel Stress momentan was mir jetzt langsam zu viel wird.... Hoffe, wir packen das trotzdem noch, da am Dienstag die Wohnung übergeben wird und wir noch ordentlich zu tun haben.... Wird sicher ein ganz schönes Wochenende 🤣😔


    Musste darum heute schon 5mg Temesta nehmen... Jetzt beruhigen sich meine Gedanken und Gefühle langsam wieder...

  • Bis auf die Tatsache, dass meine Brille verschwunden ist und ich schlecht sehen kann gehts mir gut.

    War heute bei meiner Psychiaterin und sie hat mit Soziotherapie empfohlen, ist wie eine Mischung aus Therapie und BEWO.
    Ich werde das machen, damit ich mit dem Alltag besser klarkomme und jemand neutrales zum Reden habe, jetzt wo meine Therapie nicht mehr da ist, bzw. nur einmal im Monat.

    Außerdem habe ich mich entschlossen den für mich sehr belastenden Unterricht bei meinem Lehrer zu pausieren.
    Er wird nicht begeistert sein, aber ich möchte einfach den bisherigen Unterrichtsstoff aufarbeiten und es kommt noch dazu dass ich eine ungesunde Art habe, mich den ganzen Tag innerlich mit ihm zu beschäftigen, mit seiner Art mit seinen Wutausbrüchen und mit seinem Schicksal. Wenn ich das richtig formuliert bekomme, wird mir danach ein Stein vom Herzen fallen.

    Ich lasse ihn aber nicht fallen, sondern werde ihn anbieten, eine Website für ihn für ein Jahr zu finanzieren, zu gestalten und zu warten und Visitenkarten für ihn zu drucken. Dabei komme ich weitaus billiger weg als wenn ich ihn weiter bezahlen würde wie das manche Schüler nach Ende machen. Seh ich nicht ein und kann ich auch vor meinem Betreuer nicht vertreten.

    Ich erwarte einen weiteren Wutausbruch von ihm aber das wird mir nur noch mehr die Sicherheit geben, das es das richtige ist.

    Soweit ein guter Tag! Wenn ich auch Angst vor dem Gespräch natürlich habe.

    Liebe Grüße

    Mindhunter

  • Bis auf die Tatsache, dass meine Brille verschwunden ist und ich schlecht sehen kann gehts mir gut.

    Oh je...meine Brille ist auch mal spurlos verschwunden.

    Ich hab es der Versicherung gemeldet und die haben mir die Brille bezahlt.


    Ich habe nun mehrere Brillen.

    Falls ich eine verlegen sollte, kann ich eine andere nehmen.

    Ich habe da ein kleiner Fetisch, was Brillen betrifft.

    Es ist für mich ein Schmuckstück.


    Hoffe dass deine Brille wieder auftaucht!

    Wo hast du sie zuletzt denn gehabt/gesehen ?


    Liebe Grüsse von Windlicht <3

    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.

  • Hallo windlicht

    Na, dann verstehst du das Problem ja gut!

    Ich weiss es leider nicht mehr, ob ich sie in der Bahn oder an der Haltestelle abgesetzt habe, weil meine Brille beschlagen hat.

    Werde mir wohl zum Nulltarif eine neue bestellen müssen.

    Viel Freude mit den vielen Brillen!

    Liebe Grüße

    Mindhunter

  • So, ich habe jetzt länger mit einem Kumpel gesprochen und beim Serie schauen mit ihm alles wegen meinem Telefonat mit meinem Lehrer morgen nochmal innerlich durchgearbeitet.

    Ich werde heute meinen Lehrer anrufen, der schon mitbekommen hat dass es mir schlecht ging und ihm Bescheid sagen, dass ich all meinen Unterricht, also auch Kontrabass und Gesang aussetze auf unbestimmte Zeit, bis ich stabil genug bin und zuverlässig mich auf Unterricht vorbereiten kann.
    Dass ich über die Jahre genug Material zum Üben bekommen habe und dass ich erstmal alleine weitermache.
    Dass ich ihm - für dieses Jahr ist er schon bezahlt - nicht wie manche andere Schüler etwas weiterbezahlen kann, weil ich das vor meinem Betreuer nicht rechtfertigen kann, dass ich ihm aber helfen will neue Schüler zu bekommen und dass ich ihm ein einjähriges Abonnement für eine Website und Flyer schenken möchte (kostet mich ca. 150 Euro, 35 Euro pro Monat würden mich im Jahr das dreifache kosten).
    Der Kontakt bricht also nicht ab, sondern wir gestalten zusammen die Website und er hat ein bisschen mehr Perspektive.
    Er wird sicher nicht begeistert sein, da ich ihm aktuell 90 Euro pro Monat zahle.
    ABER ICH MUSS ENDLICH FÜR MICH EINSTEHEN UND DAS IST NICHT MEIN PROBLEM:
    Sorry.

    Ich werde nach dem Telefonat tanzen und froh sein das ganze so gut und menschlich wie möglich gelöst zu haben.
    Es wird mir ermöglichen, mehr Kraft und Fortschritt freizuschaufeln.

    Und ich kann mich endlich wieder in meinem Tempo der Musik widmen.

    Hallelujah!

    Ich berichte dann, es kann auch sein, dass ich dann niedergeschlagen bin.


    Sorry für den langen Text.

    Jetzt sage ich noch per Mail den beiden anderen Lehrerinnen Bescheid, das ist für mich schon eher schmerzlich aber es ist besser so.

    Scheiß Krankheit!


    LIebe Grüße

    MIndhunter