Wie gehts euch/mir?

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann sind das Erstellen und Beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfügbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder E-Mail (anonymisiert) kontaktieren kannst.

  • Joy : oha, gute Besserung von mir

    „Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“

    (Johann Wolfgang von Goethe)

  • Meine Schwester und ich konnten uns dann doch noch auf ein Rezept einigen. Wir sind schon sehr verschieden. Aber wenigstens fällt ein gemeinsames Weihnachten nicht ganz flach. So kann ich mich wieder um meine Fortschritte kümmern. Ich probiere gerade Baldrian-Hopfen-Dragees statt Bier.

    "Arbeit, Gebet, Mahl, Schlaf und Spiel sind die fünf Finger unserer Lebenshand" (Shakespeare)

  • Mir geht es soweit eigentlich gut nur habe ich mir heute einen Hexenschuss geholt. Der ist so schmerzhaft, dass ich vermutlich die kommenden Tage zu Hause bleiben muss.

    Ich hatte früher oft einen Hexenschuß, der Rücken hatte sich so schmerzhaft verkrampft, das ich auch ein paar mal zum Arzt musste und eine Schmerzspritze brauchte, ich konnte auch kaum laufen. Dann hatte ich mein Standartprogramm. Ich hoffe es ist nicht so schlimm bei Dir, das Du das alles brauchst:


    Eine Wärmflasche auf Rücken gebunden (Es gibt da extra breite Gurte mit Klettverschluss)

    Kytta Salbe (Pflanzlich)

    Tigerbalm (wärmend, durchblutend)

    Ein homöopathischen Mittel (zum entkrampfen, ich glaube es war Rhus toxicodendron)

    https://www.globuli.de/wissen/…aender/muskelverspannung/ hier sind die Mittel zur Wahl

    Spazieren gehen (Kein Yoga, das hat es meist verschimmert)

    Badewanne (Sauna selten, weil ich kaum laufen konnte)

    Massage war von der richtigen Person auch z.T ganz gut


    Also dann, gute Besserung!

  • mir geht es gut !!
    gegen den schwindel, den ich oft nachts habe, habe ich meine dosis von clozapin verkleinert, ich hab die tablette um 1/4 gekürzt, also nehme ich nur noch nen 3/4 einer tablette. funktioniert soweit gut, ich hoffe das ich damit noch stabil bleibe. jedenfalls werde ich mich nochmal zur blutuntersuchung anmelden, die können ja mein clozapin-wert auslesen. bin letztes mal gemessen worden, ich war genau in meinem pegel, jetzt mit dem viertel weniger, passt es hoffentlich noch gerade so, aber mal abwarten.

    zu meinen psychiater will ich nicht mehr. ich mag den typen zwar, aber die praxis ist total überlaufen und termine plant der arzt ja nur 3 monate im vorlauf. ich bin deshalb beigegangen meine jobcoachtante zu fragen, ob es konsequenzen gibt zwischen psychiaterbesuch und rente, nicht das meine rente wieder aberkannt wird, wenn ich nicht zum psychiater gehe.
    ich denke ich werde, wenn es nötig ist, zu einem anderen psychiater gehen, kenne noch einen in der nähe, dem seine praxis ist wohl nicht so überlaufen, denke ich.
    achja, mein alter psychiater würde eine medireduktion eh nicht mitgehen, der hat zu viel panik das ich wieder einen rückfall bekommen werde, von daher wäre ein anderer psychiater auch besser.
    bin mal gespannt wie alles weiter geht.
    gruß Ingo

  • Mir geht es beschissen, ich denke in diesen Tagen öfter an Suizid als ans Essen.

    Bin ziemlich depressiv und möchte am liebsten nicht mehr da sein.

    Whatever es wird auch wieder heller...

    guten morgen stefan, du solltest deine gedanken deinem psychiater erzählen. außerdem hast du depri wahrscheinlich von den tabletten, sprich deinen psychiater drauf an.
    gute besserung

  • Stefan hi, dann solltest du schleunigst zu einem Psychiater oder dich einweisen lassen, damit dir geholfen wird und du wieder Licht siehst

    „Ein Engel ist jemand, den Gott uns ins Leben schickt, unerwartet und unverdient,

    damit er uns, wenn es ganz dunkel ist, ein paar Sterne anzündet.“ (Phil Bosmans)

  • Mir geht es beschissen, ich denke in diesen Tagen öfter an Suizid als ans Essen.

    Bin ziemlich depressiv und möchte am liebsten nicht mehr da sein.

    Whatever es wird auch wieder heller...

    Lieber Stefan.


    Diese Zeit Weihnachten und wo sich die schwere Last des Jahres zu Ende neigt, ist für viele sehr schwer zu ertragen.

    Ich war öfters über diese Zeit in einer Klinik.

    Und jetzt bin ich auch wieder psychotisch.

    Aber ich werde NICHT in eine Klinik gehen. Schon allein wegen meines Sohnes nicht.

    Aber ich sehe Geister und dies nicht nur auf schöne Art.

    Ich sollte mein NL erhöhen, aber dann krieg ich unruhige Beine und Arme und kann dann nicht mehr schlafen!


    Lieber Stefan. Wenn du alleine bist über diese Tage, dann ist es vielleicht wirklich besser, wenn du in eine Klinik gehst. Oder ?

    Oder kennst du jemanden, mit dem zusammen sein könntest ?

    Jemand der auch einsam ist ?


    Ich wünsche Dir viel Liebesenergie und Licht!

    Viel Kraft!


    Wirst sehen, das neue Jahr ist dann frisch und neu und leicht am Anfang.


    Windlicht

    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.

  • Ich sollte mein NL erhöhen, aber dann krieg ich unruhige Beine und Arme und kann dann nicht mehr schlafen!

    hallo windlicht,
    versuche mal akineton zu besorgen, wegen des zuckens, außerdem kann magnesium auch bei den zuckungen helfen.

    sonst aber gute besserung

  • Ich war öfters über diese Zeit in einer Klinik.

    Und jetzt bin ich auch wieder psychotisch.

    Vielen Dank für Deinen Beitrag. Ich dachte es mir schon, das es zu dieser Zeit für alle schwerer ist und es häufiger Psychosen gibt. Auch die gesunden Menschen habe viel Streß zu dieser Zeit, vor dem Jahreswechsel, arbeitstechnisch aber auch der Weihnachtsrummel usw.. Das steckt an. Die Atmosphäre ist damit geladen. Dann weniger oder keine Sonne, weniger d.h. dann auch weniger D Vitamine, man ist weniger draußen in der Natur....


    Mich hatte es letztes Jahr um diese Zeit auch erwischt. Ich glaube Mitte Dez. ging es los. Und dieses Jahr, bin ich besonders vorsichtig.


    Medikamente finde ich schrecklich, für mich wird damit alles nur noch schlimmer. So meine persönliche Erfahrung. Ich achte dieses Jahr besonders darauf, das meine Ernährung gut ist, nach dem ich gelesen habe, das Vitamindefizite die Symptome verschimmern und ungesunde Ernährung die depressive Stimmung verschlechtert. Eine hochdosierte Vitaminkur ist jeden Monat nun Pflicht.


    Ich habe permanentes Stimmenhören (Es sind Hungergeister, vom Energielevel aber auch andere Menschen), aber seit dem ich Texte schreibe, treten die Stimmen in den Hintergrund und ich kann meine eigenen Gedanken wieder hören. In anderen Foren, schreibe ich meine Meinung zu Fragen. Das tut mir gut, dann bin ich gedanklich in einem Dialog und habe das Gefühl etwas zu geben und mich nicht nur um mich selbst zu kreisen. Letztes Jahr war ich sehr in mich gekehrt. Jetzt habe ich viel mehr Kontakte.


    Eine weitere Strategie ist, mich viel zu fordern, mich anzustrengen, nicht immer machen wozu ich Lust habe sondern anderesherum, tun wozu ich mich überwinden muss. Sport, Arbeit usw. Auch das funktioniert gut, meine Energie steigt und meine Kraft. Ich putze jetzt schon 4h am Tag im Fitnesscenter, meine Kollegin ist im Urlaub für 2 Wochen. Da habe ich jetzt die alleinige Verantwortung, das alles sauber ist. Das gibt auch Selbstvertrauen und einen Sinn im Leben.


    Ich hatte letztes Jahr auch Selbstmordgedanken und verschiedene Ideen dazu. Ich war emotional nicht bedrückt, es war eher eine rationale Entscheidung, weil das Leben sinnlos war. Ich wollte dann in die Urkraine und als Sanitäter meinen letzten Dienst auf dieser Welt tun. Ich hatte schon mit dem Roten Kreutz gesprochen, ein Krankenhaus gefunden und Videos von der Fremdenlegion angeschaut. Zu der Zeit habe ich auch noch Beziehungswahn gehabt, also überall Zeichen gesehen, die für mich bestimmt waren. Ein aus Kohle gemaltes Pentagramm im Keller,z.B,. Dazu Verfolgungswahn, und bin 3 Monate geflüchtet, Klinik (ohne M.) , Ägypten, Klinik, Bauernhof,...das ging 3-4 Monate, bis es vorbei war.


    Bisher funktionieren die neuen Strategien...


    Alles Gute und die besten Wünsche denen, die es gerade schwer haben.

  • Hi,


    ich hab die Uni für heute und morgen auch abgesagt und werde erst wieder mittags am Donnerstag dort eintreffen zum Workshop.

    Bis dahin muss ich irgendwie mein Leben wieder voreinanderkriegen, momentan geht garnichts bei mir, liege nur im Bett, hab mir nur ne Pizza beim Imbiss geholt und ne Cola im Supermarkt und ein bisschen gechattet und mich in den Arbeitsplan des Schliessdienstes für Dezember und Januar eingetragen.

    Es ist aber manchmal so im Leben, dass man sich fragt ob die Absage oder der Weg den man genommen hat der richtige war und dann ergibt sich etwas das das bestätigt. So habe ich heute endlich mal die Ambulanz in der alten Stadt an die Strippe bekommen und wir haben für morgen um 11:30 einen Telefontermin mit meiner Psychiaterin vereinbart, wo ich ihr mal nach 8 Wochen erzählen kann wie alles so läuft und ich denke, sie wird mir bestimmt Tipps geben können.

    Wir sind auch mit der Band nicht genommen worden für das Bandcoaching am Donnerstag, wodurch ich morgens doch den Therapievideochattermin um 9 wahrnehmen könnte, wenn meine Therapeutin noch Zeit hat, da warte ich noch auf ihre Rückmeldung.

    Außerdem bekomme ich am Donnerstag endlich die BIgbandnoten und bin froh, dass ich mich vorbereiten kann auf die Probenzeit, das wird mir nochmal einen Auftrieb geben.

    Also, alles grade blöd, aber mit viel Hoffnung.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend,

    Mindhunter

  • Ich könnte ausflippen vor Freude!!!

    Weil ich in 6 Fächern in den nächsten 4 Jahren im Studium ein vernünftiges Klavier brauche und mein altes Epiano nicht mehr so gut ist und ich beim Umzug sehr gespart habe, habe ich meinen Betreuer gerade gefragt, ob ich das günstigste und dabei beste Epiano anschaffen darf, das ich finden konnte. Bei Ebay war alles teurer oder Schrott. Ich hab auch die Retourenversion nehmen wollen, die ist was billiger, dafür kann man dann noch einen Hocker holen.

    UND ER HAT JA GESAGT!

    Das hätte ich nicht erwartet. Ich schick euch hier ein Bild mit, es ist schön schlank und schön auch so, aber vor allem hat es alle Funktionen die ich brauche.


    Supertag echt.

    Jetzt muss ich nur noch den Aufzug ausmessen, bestellen und jemanden von der Uni finden der es mit mir hochbringt.


    Liebe Grüße! FREU

    Mindhunter

  • Mir geht es nicht gut.

    Habe seit 2 Wochen mit optischen Hallus zu kämpfen.

    Nun droht mir noch eine Anzeige wegen Verleumdung.

    :frowning_face:


    Habe einer Ex Nachbarin etwas niveaulos geschrieben.

    Sie hat es an die Verwaltung weitergeleitet.

    Nun weiss ich nicht ob sie damit zur Polizei geht.

    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.

  • Danke wegen euerer Nachrichten, hat mich sehr gefreut.


    Anscheinend gibt es doch noch Menschen die es irgendwie interessieren, wenn ich nicht mehr da bin. Kenne ich von dem 'richtigen Leben' gar nicht :face_with_rolling_eyes:


    In die Klinik brauche ich nicht, ich bringe mich nicht um, auch wenn ich teilweise starke solche Gedanken habe.


    Was mich halt tierisch anwidert, ist das Gefühl, Jeder kennt jeden. Die Supermarkt Kassiererin kennt mich, obwohl ich sie nur paar mal gesehen habe! Dieses beklemmende Gefühl, das man sich sehr gut kennt, richtig eng usw. finde ich sehr ekelhaft. Ich war auch schon als Kind sehr vorsichtig und habe erstmal gewartet bis ich jemanden kennenlernen möchte. Und heute kennt gefühlt, jeder jeden. Halt so richtig eng, wisst ihr wie ich meine?


    Sonst geht es mir wieder besser, zwar immer noch suizidale Gedanken, aber immerhin net mehr so stark.