Spaß muss sein.. Witz des Tages

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder Email (anonymisiert) kontaktieren kannst.

  • Eine junge Frau schreibt ihrem auf Montage befindlichen Mann einen Brief:



    "Mein lieber Mann,



    möchte dich informieren, dass du Vater eines gesunden Knaben geworden bist. Da ich nicht genügend Milch hatte, um den Jungen zu nähren, musste ich mir eine Amme nehmen. Diese Amme ist eine Negerin. Durch die Milch hat der Junge die schwarze Farbe angenommen. Du wirst verstehen, dass ich nicht dafür verantwortlich bin.



    Es grüßt und küsst dich

    deine glückliche Anita"




    Daraufhin schreibt der Mann seiner Mutter:



    "Liebe Mutter,



    möchte dir mitteilen, dass du Oma geworden bist. Anita teilte mir mit, dass sie den Jungen nicht nähren konnte und sich infolgedessen eine Amme nehmen musste. Die Amme ist eine Negerin und dadurch hat der Knabe die schwarze Farbe angenommen. Dafür kann man Anita nicht verantwortlich machen.



    Es grüßt dich

    der glückliche Vater"




    Die Mutter antwortet dem Sohn:



    "Lieber Günter,



    mir ist es bei deiner Geburt genauso ergangen wie deiner Anita. Da wir zu arm waren, um uns eine Amme zu nehmen, mussten wir dich mit Kuhmilch ernähren. Nun mache mich bitte nicht dafür verantwortlich, dass du ein Rindvieh geworden bist.



    deine dich liebende Mutter"

  • Eine alte Frau sitzt in ihrem Schaukelstuhl auf der Veranda als plötzlich eine gute Fee erscheint.

    “Du hast drei Wünsche frei”, sagt die Fee zur alten Frau.”Hhm”, grübelt die alte Frau, “als erstes wünsche ich mir, dass ich reich bin.”

    Die Fee schwingt ihren Zauberstab und schon sitzt die alte Frau in einem Schaukelstuhl aus purem Gold.

    “Als nächstes wünsche ich mir, jung und schön zu sein.”

    Die Fee betätigt ihren Zauberstab und schon ist die ehemals alte Frau jung und schön.

    “Gut”, meint die jetzt junge Schönheit, als ihr alter Kater ihr zwischen den Beinen herumschleicht, “jetzt wünsche ich mir, dass mein lieber Moritz zu einem schönen jungen Mann wird.”

    Die Fee schwingt ein letztes Mal den Zauberstab und verschwindet. Vor der Frau steht der schönste Mann, den sie jemals erblickt hat. Sie bekommt weiche Knie, als der schöne Jüngling seinen Kopf in ihre Richtung beugt, glaubt sie doch, er würde sie jetzt küssen. Doch stattdessen flüstert er ihr ins Ohr:

    “Ich habe gewusst, dass es Dir irgendwann einmal leid tun würde, mich kastriert zu haben…”

    Achte auf deine Gedanken!
    Sie sind der Anfang deiner Taten.


    (Chinesisches Sprichwort)