Tatort "Gefangen" vom 17.05.20

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder Email (anonymisiert) kontaktieren kannst.

  • Hallo nochmals,

    Ich habe mir jetzt den Film angeschaut.


    Es handelt davon, dass ein hoch angesehener Psychiater ermordet wird, Hauptverdächtige ist angfangs eine Borderlinerin mit Schizophrenie. Diese Frau ist jedoch in der geschlossenen Psychiatrie untergebracht, also schnell entlastet. Es folgt Ermittlungsarbeit und immer wieder geht es um die Diagnose und später wird diese sogar in Frage gestellt. Mehr verrate ich jetzt nicht, außer das es am Ende eine überraschende Wende gibt...

    Als Nebenhandlung hat der ermittelnde Kommissar selbst psychische Probleme, die immer wieder eine Rolle spielen.


    Wer Action mag und Thriller liebt wird hier nicht gut bedient, der Film ist trotz des Mordes und der Ermittlungen ziemlich lahm. Interessant sind vielleicht die Denkanstösse, die man bekommt.

    Aber: der Film kann auch triggern, also lieber in guter Stimmung sehen. Weil

    Das hat mich ganz schön verwirrt, weil ich so was ja oft auch bei mir vermute und das im TV zu sehen hat mich ganz schön nachdenklich, zweifelnd - fast wieder krankheitsuneinsichtig - gemacht...


    Ich weiß nicht, ob ich den Film empfehlen kann, es ist ein mittelding: 2,5 Sterne von 5 möglichen!


    LG hejemalafa