soziale kontakte

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder Email (anonymisiert) kontaktieren kannst.

  • hallo ihr alle.


    habt ihr eigentlich viele soziale kontakte? freunde und so.


    mir fällt das total schwer, nicht unbedingt kontakte zu knüpfen, aber sie dann auch aufrecht zu halten.

    das fühlt sich sehr überfordernd und anstrengend für mich an. es saugt so viel energie aus mir raus.


    geht euch das genauso?

    kann man da irgendwie daran arbeiten?

    therapeuten konnten mir da nie richtig weiterhelfen, weil sie nicht wissen wie das ist, sie geben einfach ratschläge die sie für sinnvoll halten. das war nicht hilfreich für mich.

  • Hallo Kieselstein 🤗


    Ist für mich auch unheimlich schwierig #soziale-Kontakte abseits der Arbeit zu pflegen... Habe nur sehr wenig Kontakte sonst, und meist auch nur über meine Frau oder sonst Verwandte... Aber komischerweise habe ich kenne Probleme im Urlaub mit einer Reisegruppe oder auf Arbeit Kontakte zu knüpfen und etwas small talk zu machen...


    Bei mir half die neueren #Neuroleptika die sich etwas die negativ #Symptome bekämpfen, vielleicht wäre auch ein #Antidepressiva angesagt, wenn du starke negativ #Symptome hast...


    Und ich schreibe auch recht viel WhatsApp mit den Kontakten die ich habe, einfach meist belanglose Sachen... Das hilft im Kontakt zu bleiben... Daraus ergibt sich dann manchmal ein Treffen...

    Achte auf deine Gedanken!
    Sie sind der Anfang deiner Taten.


    (Chinesisches Sprichwort)

  • Hallo Kieselstein,

    ich habe die meisten Kontakte über meine Arbeit, Familie und die langen Jahre die ich hier lebe. Also aus Kindergarten, Schule meiner Kinder und Freizeitaktivitäten meinerseits.

    Im Kontakt halten bin ich ausgesprochen schlecht, da ich auch sehr gerne viele Stunden alleine verbringe. Es bleiben also nur überwiegend Menschen, die sich bei mir melden oder die ich zufällig treffe. Daraus ergibt sich für mich genug sozialer Kontakt.

    Da ich für Smalltalk völlig ungeeignet bin, sind meine Kontakte sehr persönlich und intensiv.

    Ich empfinde Kontakte nur als anstrengend, wenn ich nicht ich sein kann ohne anzuecken.

    Herzliche Grüße

    Elfriede

  • Hallo Kieselstein,

    ich habe fast gar keine Kontakte neben meinem Mann,unseren Kindern und meiner Mutter mit ihrem Mann.

    Die Kinder haben Patentanten,diese wohnen jedoch alle gut 8 Autostunden entfernt und wir schreiben uns ungefähr alle paar Monate mal, dann in der Regel über die Kinder.

    Zu einer Frau habe ich noch losen Kontakt, seitdem ich im Januar aus der Tagesklinik entlassen wurde, wo sie auch war. Mit ihr treffe ich mich morgen zum dritten Mal - aber zusammen mit den Männern. Einmal trafen wir uns auch schon zu Zweit, das war ganz nett und sie fragte auch,ob wir es wiederholen möchten,doch dann kam das Kontaktverbot wegen covid19.

    Ich wünsche mir eigentlich schon eine Freundin,ich stelle mir so eine richtig gute Freundschaft sehr schön vor,nur... irgendwie möchte ich immer dass mich alle in Ruhe lassen - keiner soll mich angucken oder gar ansprechen. Ich habe leider sehr viele Ängste im Kontakt mit anderen und die betreffen auch eventuelle Freundschaften,z. B. die Angst enttäuscht, ausgenutzt oder hintergangen zu werden oder die liebgewonnene Freundin wieder zu verlieren... Dann lieber keine Kontakte.

    Mein Mann kennt viele Menschen und die Kinder sind auch kontaktfreudig...

    LG hejemalafa

  • hallo leute.

    Und ich schreibe auch recht viel WhatsApp mit den Kontakten die ich habe, einfach meist belanglose Sachen... Das hilft im Kontakt zu bleiben... Daraus ergibt sich dann manchmal ein Treffen...

    weißt du was mir aufgefallen ist. als ich das gelesen habe.

    ich habe bereits mit whatsapp probleme, oft schreibe ich tagelang nicht mehr zurück. irgendwas hält mich einfach davon ab. vielleicht ist es dieses gefühl der verpflichtung das mich so strapaziert *think* dass jemand eine erwartungshaltung mir gegenüber hat, bei der ich angst hab dass ich ihr nicht gerecht werden kann. weil mich das stresst.

    Da ich für Smalltalk völlig ungeeignet bin, sind meine Kontakte sehr persönlich und intensiv.

    Ich empfinde Kontakte nur als anstrengend, wenn ich nicht ich sein kann ohne anzuecken.

    ich beherrsche smalltalk auch nicht so gut. die themen sind dabei einfach zu small für meine gedanken.

    Ich wünsche mir eigentlich schon eine Freundin,ich stelle mir so eine richtig gute Freundschaft sehr schön vor,nur... irgendwie möchte ich immer dass mich alle in Ruhe lassen - keiner soll mich angucken oder gar ansprechen. Ich habe leider sehr viele Ängste im Kontakt mit anderen und die betreffen auch eventuelle Freundschaften,z. B. die Angst enttäuscht, ausgenutzt oder hintergangen zu werden oder die liebgewonnene Freundin wieder zu verlieren... Dann lieber keine Kontakte.

    das kenne ich so gut.

    ich fühle mich allein oft viel sicherer als in gesellschaft.

  • Hallo Kieselstein,

    Ich möchte noch etwas hinzufügen :)

    Wir sind alle auf einem guten Weg Kontakte zu knüpfen, durch dieses Forum.

    Hier habe ich gelernt etwas kontinuierlich zu machen und zwar schon seit ( ich glaube) Dezember: ich halte den Kontakt zu den Forenmitgliedern, teile mich mit und " höre" anderen zu und reagiere darauf.

    Das ist mir im greifbaren Leben noch nicht wirklich so gelungen, also abseits vom Internet.

    Und obwohl ich immer in Ruhe gelassen werden möchte sehne ich mich doch gleichzeitig nach menschlichem Austausch -> deshalb bin ich ja in diesem Forum gelandet.


    LG hejemalafa

  • Hallo Kieselstein, ich habe wenige Bekannte und noch eine Freundin die weiter Weck wohnt.


    Ich versuch Kontakt aufnehmen zu anderen Menschen aber es Fällt mir schwer.. wegen Angst und schüchtern bin ich auch.


    Mittlerweile möchte ich gerne mehr Kontakt.. Aber mein Gegenüber auch nicht überschwallen.


    Habe Angst nur Blödsinn zu erzählen und mein Gegenüber zu nerven.


    Heute hatten wir Besuch und mein Mann will mich auch noch zu seinen Freunden mitschleppen...mir graust etwas davor.


    Liebe Grüße Ida

  • Hallo!


    Ich habe durch meine Schizophrenie alle meine Freunde verloren.

    Mir ging es nicht gut und habe im Wahn viele komische Dinge gemacht und gesagt und geschrieben.

    Keiner ist geblieben. Keiner hat gemerkt das ich krank bin. Als ich denen das selber geschrieben habe, kam keine Reaktion mehr von denen.

    Nur meine Familie ist mir geblieben.

    Mein Traumapsychologe meinte, dass es dann keine richtigen Freunde waren und ich mir neue suchen soll.

    Erstmal muss man die finden. 😞