Welche Erfahrungen habt Ihr mit der IV-Stelle (Luzern oder allg. Schweiz) gemacht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


    Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


    Als Registrierter Nutzer provitierst du ausserdem davon, dass keine Werbung geschaltet wird, und du andere Mitglieder über PrivatNachrichten oder Email (anonymisiert) konntaktieren kannst.

    • Welche Erfahrungen habt Ihr mit der IV-Stelle (Luzern oder allg. Schweiz) gemacht

      :hi: Hi zusammen

      Ich habe im Januar eine Teilrente (50%) bei der IV in Luzern beantragt. Was für Erfahrungen habt Ihr mit der IV gemacht, ist es sehr schwierig eine Teilrente zu bekommen oder hat man durchaus eine Chance. Mir geht es in letzter Zeit nicht sehr gut. Kann mich schlecht Konzentrieren und habe auch des öfteren, vor allem am Nachmittag und Abend Positivsymptome. Ausserdem bin ich oft Nervös und meine Gedanken Kreisen um irgendwelche Spinnereien...... :monster: :monster:

      ich Arbeite aber zu 50% und zu 50% bin ich Krank geschrieben. Würde mich echt sehr freuen wenn jemand seine Erfahrungen Teilen könnte, bin mir noch sehr Unsicher ob das mit der Rente was wird, und habe Angst das ich sonst die Stelle verlieren könnte.....

      Vielen Dank schon im voraus für eure Antworten... :thumbsup:
    • Hallo Felix

      Du bist doch in einer Klinik gewesen, bist in ärztlicher Behandlung? Dann braucht die IV einen Austrittsbericht der Klinik, Bescheinigung/Zeugnis vom Arzt, du musst die Formulare ausfüllen, und bei meinem Sohn gabs dann keine Probleme.

      By the way: Wenn du eine anerkannte IV-Rente hast, wird gleichzeitig die Pensionskassen-Rente aktiviert, sodass du auf deinen letzten Lohn, mit beidem zusammen, kommst; entlastet ganz schön. (Mein Sohn hat eine 100% IV-Rente von rund 2'200.-- und von der Pensionskasse gibt es noch 2'900.-- dazu; er hatte mit 23 Jahren aufgehört zu arbeiten.) :thumbsup:

      Äs Grüessli. heli
    • habe nun seit 2 Jahren eine halbe Rente. Musste zwar viele Formulare ausfüllen und mein Psychiater und Hausarzt hatten auch ganz schön zu tun, aber es hat sich definitiv gelohnt. Mit der halben Rente geht es mir sehr gut. Es tut mir gut nicht mehr 9 Stunden täglich zu arbeiten. So habe ich keine längeren Ausfälle auf Arbeit mehr gehabt, was auch gut für den Arbeitgeber ist.
      Achte auf deine Gedanken!
      Sie sind der Anfang deiner Taten.


      (Chinesisches Sprichwort)
    • kürzlich wurde meine IV- Rente überprüft, was offenbar Monate braucht. Mein Psychiater musste einen Bericht schreiben und ich musste die Adresse vom Arbeitgeber angeben... Nach ein paar Monaten dann ein kurzer Brief, wo drin steht, dass alles beim Alten bleibt... Ja, da bin ich erst mal froh darüber... Da ich nicht mehr zu 100% arbeiten kann... Ich bin nach einem stressigen morgen schon total ausgepowert.
      Achte auf deine Gedanken!
      Sie sind der Anfang deiner Taten.


      (Chinesisches Sprichwort)