16.02.2020

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer provitierst du ausserdem davon, dass keine Werbung geschaltet wird, und du andere Mitglieder über PrivatNachrichten oder Email (anonymisiert) konntaktieren kannst.

Gestern erfuhr ich von meinem Enkel, dass sie, sein Papa und er, donnerstags Miri gezwungen hätten ihre Tablette zu nehmen. :thumbup:Die Wirkung trat wohl erst am nächsten Tag gegen abends langsam ein. Miri hat sich gestern spontan in einem Telefongespräch meinem Besuch heute bei Elli angeschlossen. :-) Ich fühle mich oft etwas gehemmt in ihrer Gegenwart, weil sie zwar nichts mit Elli macht, aber doch sehr bestimmend ist in ihrer Art, wie ich was zu tun hätte. Ich wappne mich schon jetzt innerlich und sage mir, dass es mir nur gelingen muss einen Drahtseilakt, zwischen dem was ihr als Mutter und mir als Oma zusteht, hinzulegen. Später nehme ich Miri mit zu mir, da sie ihr Schreiben aufsetzen will. Mein Plan ist es, ihr dafür zwei Stunden Zeit zu geben und sie dann unter einem Vorwand zurückzubringen. Dann brauche ich Zeit für meinen Mann und mich! Ihn habe ich diese Woche kaum gesehen bzw. wahrgenommen...