2.11.20

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder Email (anonymisiert) kontaktieren kannst.

Hallo,

Ich habe total die Probleme mit der Schule... mit der Digitalisierung.

Es kam jetzt eine Nachricht, dass die Kinder eh in einem Alter sind wo es an der Zeit ist ihnen ein eigenes Tablet, PC oder Laptop zu besorgen. Ich frage mich: wer bezahlt das? Und selbst wenn diese Hürde genommen ist habe ich nur einen Internetanschluss mit 16 GB pro Monat. Das reicht kaum aus...

Was soll ich tun? Bin echt am verzweifeln und hoffe nur dass es nicht wieder zum Homeschooling kommt. Es gibt jetzt extra ein Beschulungsprogramm in einer Schulcloud - für M hat das die Lehrerin eingerichtet, für die anderen beiden bekomme ich das nicht hin 😣 ich scheitere schon an den email-Adressen. Die kann ich nicht auf meinem Endgerät einrichten... boah, schon wieder so ein Stress. Das tut mir nicht gut.


Heute gehen wir wieder Einkaufen. Das ist auch Stress,aber damit komme ich ganz gut klar,zur Zeit. Es ist ja auch am Abend oder meist am Nachmittag vorbei. Dann geht es mir wieder besser.


Bin gespannt,ob die Freundin meiner Tochter noch etwas zu Halloween sagt. Vielleicht reden die darüber,ob es gut war. Ich werde L nachher fragen. Meine Tochter fand es besser als die letzten Jahre wo sie von Tür zu Tür zogen. Jetzt habe ich schon Angst, ob sie das nächstes Jahr wieder machen wollen... noch ein Jahr bis dahin,aber seitdem sie das sagte mache ich mich verrückt. Ich müsste teilweise andere Spiele machen,damit es nicht langweilig wird und ich überlege schon was es zum Essen gibt usw... echt blöd von mir,nicht wahr? Ich weiß das, kann es aber nicht ändern, ich bin gedanklich immer wieder bei dem Thema.


LG und einen schönen Tag

Hejemalafa

Kommentare 8

  • Hallo liebe hejemalafa,

    Ohje...immer diese blöden Herausforderungen!

    Lass mich mal ein wenig laut denken wenn du magst,- ansonsten einfach wegklicken.:-)

    Ich glaube es ist erst mal so, dass die Kinder weiter auf die Schule gehen dürfen und erst wenn Infektionen an einer Schule bekannt werden, schließt diese. Bis dahin ist (hoffentlich) genug Zeit, eine Lösung zu finden.

    Mir fällt als erstes ein:

    1. Man kann als Eltern darauf bestehen im Falle eines eintretenden homeschooling, alle Materialien auf bisher bewährtem Wege zu erhalten.

    (Also sich keinen Druck machen lassen)

    2. Kinder aus finanzschwächeren Familien haben Anspruch auf zumindest Zuschuss, wenn nicht sogar volle Übernahme durch das Sozialamt, für derartige Utensilien. So ein Tablet bekommt man schon für 100 Euro.

    (Also Anträge stellen bzw. auch an Caritas & Co wenden)

    2a.Zur Beschleunigung/Überbrückung des Ganzen zu einem Elektromarkt gehen und auf Ratenzahlung drei Tablets kaufen. Seit einiger Zeit gibt es zinsfreie Angebote bei Theiner/Saturn/Mediamarkt. Vorteil, man hat schon Belege für die Kosten und kann sie gleich mitschicken.

    3. Ein größeres Datenpaket für mehr Datenvolumen erhält man beim Anbieter für wenig Geld.

    (Also ab in den Laden oder via Internet, umstellen lassen)Ich hoffe du meintest das Datenvolumen und nicht, dass dein Internetanschluß, also das Netz so schwach ist. Bei schwachem Netz, nur ein Tablet und die Kinder in "Schichten" lernen lassen bzw. kann man mit manchen Programmen auch nach dem Laden offline arbeiten. Erfragen ob das geht.

    4. Die Lehrer der anderen beiden Kinder bitten das Beschulungsprogramm einzurichten.

    (Also sei schlau,-... stell dich dumm. grins...)

    Mehr fällt mir nicht ein und ich hoffe, irgendetwas hilft dir etwas!

    Ich wünsche dir viel Gelassenheit und Klarheit in dieser Sache.

    Ganz herzliche Grüße

    Elfriede


    • Hallo Elfriede,

      Ja, es ist ja nicht so ein Lockdown, wo alles schließt, die Schulen sind noch offen. Nur wer weiß wie lange?!

      Zu 1. Das wusste ich nicht

      Zu 2. Das ist eine wunderbare Idee - sollte es zum Homeschooling kommen beantrage ich die Geräte bei der Stiftung Hilfe für die Familie. Das geht leider erst wenn es zum Homeschooling kommt und nicht vorher... Aber dann müssen wir halt die ersten Tage da durch. Von dieser Einrichtung wurde mir schon mal geholfen.

      Das es Tablets schon so günstig gibt wusste ich nicht, da ich mich noch nicht damit beschäftigt habe.

      Zu 2a. Ratenzahlung war auch mein Gedanke, als letzter Lösungsweg. Aber wenn ich etwas schon gekauft habe zahlt/übernimmt die Stiftung es nicht mehr - das weiß ich noch vom letzten Mal. Ich musste hinterher die Rechnungen einreichen, deren Datum nach der Bewilligung liegen musste.

      Zu 3. Kann ich einfach so meinen Vertrag wechseln? Ich werde mich erkundigen.

      Zusätzlich kommt nur das Problem, dass unsere Verbindung sehr schlecht und langsam funktioniert...

      Beim letzten Mal haben die Kinder auch immer nacheinander das Internet benutzt,nur diesmal möchten die Lehrer auch Videokonferenzen und so machen - da bin ich ja an eine bestimmte Zeit gebunden. Aber das bekommen wir irgendwie hin...

      Zu 4. Ich habe das auch überlegt, trau mich aber nicht so richtig. Die Mutter die hier war,bekommt ihre Tochter übrigens auch nicht registriert, erzählte sie.


      Vielen Dank für diese ganzen Anregungen, Hilfestellungen und Ratschläge. Das ist wirklich hilfreich.

      LG hejemalafa

    • Hallo hejemalafa 🤗


      Ich würde nicht unbedingt ein Tablet empfehlen, da es nicht von Werk aus eine Tastatur hat, kann schwierig sein zu schreiben damit (bei einem Aufsatz oder ähnlichem) es gibt auch günstige Laptops (gebraucht) oder bei zum Beispiel chromebooks sind bei Schulen sehr beliebt... Vielleicht muss es ja nicht für jedes Kind ein eigenes sein...


      Ein Beispiel von Amazon:

      https://smile.amazon.de/dp/B08…_r_cp_apa_i_ObROFb7MSV4J2


      Ich kaufe aber auch viel gebraucht, bei Amazon, eBay und co gibt es immer viele gute Angebote... Könnte dir etwas helfen beim suchen, wenn es dir helfen würde... Kenne mich ja etwas mit Computern aus 😁


      Hier ein Beispiel eines gebrauchten:

      https://www.ebay.de/itm/Lenovo…x1080-o-Pen-/363162378156



      Hoffe, es findet sich eine gute Lösung... Herzliche Grüsse, Felix

    • Hallo Felix ,

      Vielen Dank für deine Antwort.

      Da hast du recht: das Tippen über Tastatur ist für die Kinder einfacher, aber da müssen sie halt durch - wenn es Tablets ab 100€ gibt, dann sind sie wesentlich günstiger als Laptops.

      Ich überlege mir was...

      LG hejemalafa

    • Guten Morgen hejemalafa,

      ich finde den Einwand von Felix durch aus berechtigt. Schau dir vielleicht doch mal die Angebote auf Amazon und eventuell eBay Kleinanzeigen an.

      Herzliche Grüße

      Elfriede

  • liebe hejemalafa, ich finde es nicht blöd das du dir Gedanken machst.


    Wir wissen zwar alle nicht was nächstes Jahr sein wird..aber Gedanken machen ist normal.


    Es wird dich wahrscheinlich auch nicht das ganze Jahr über beschäftigen..


    Mit der nächsten Feier Oder was du nächstes Halloween machst.


    Mit dem Computer finde ich auch krass und total ungerecht vom Staat.


    Kann sich doch wirklich nicht jeder leisten.. also wenn das sein muss dann muss es auch gesponsert werden.


    Und auch mit der Internetverbindung ist es nicht überall gut... gerade auf dem Land nicht.


    Alles Liebe für dich Ida

    • Hallo Ida,

      Danke, dass du das normal findest. Ich denke auch nicht, dass es mich bis dahin durchweg beschäftigen wird, nur halt jetzt im Augenblick...


      Das mit der Schule finde ich auch wirklich schlimm, weiß gar nicht, was ich da machen soll.


      Dankeschön für deine nette Antwort.

      LG hejemalafa

      Gefällt mir 1