23.10.20 - machen oder lassen?

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder Email (anonymisiert) kontaktieren kannst.

Hallo,

Ich kämpfe mit mir und den Stimmen - irgendwie habe ich doch noch "Lust" bekommen, nur auf nix gutes *kopfSchüttel* ich würde heute,jetzt, gerne etwas alkoholisches trinken... doch das geht ja wohl nicht. Ich bin alleine zu Hause und alleine trinken geht ja wohl überhaupt nicht. Vielleicht hat mein Männe nachher Lust auf ein Gläschen? Wahrscheinlich nicht, denn wegen seines Diabetes trinkt er sehr selten Alkohol. Aber vielleicht ja doch?

Eigentlich würde ich mich gerne mal richtig besaufen, mal für ein paar Stunden den ganzen Mist vergessen,vielleicht sogar fröhlich oder glücklich sein. Aber das wäre auch riskant,ich glaube zu viel Alkohol kann auch in das Gegenteil umschlagen : in Wehmut, Angst und eine depressive Stimmung. Außerdem nehme ich ja Medikamente.

Meine Kinder und mein Mann haben mich noch nie betrunken erlebt,höchstens etwas gelöster, angeheitert vielleicht - und auch das nur sehr selten. Ich denke dabei sollte ich es belassen. Also nachher ein Likörchen oder ein Wein und gut ist. Aber der Gedanke ist verführerisch...

*think* das ist eine ganz neue, alte Seite an mir. Als Jugendliche habe ich richtig gesoffen, hatte sogar mal eine Alkoholvergiftung. Dann als junge Frau habe ich fast täglich getrunken und dann wurde ich Mutter - und vernünftig! *grins* in den Schwangerschaften habe ich nicht einen Schluck Alkohol getrunken, dazwischen sehr wenig und seitdem es auf dem Markt ist nur noch 0,0 prozentiges Bier und sehr selten Wein oder Likör oder Hugo oder was auch immer. Aber ich erinnere mich an meine Jugendzeit und der Alkohol tat immer gut! Er löste mich irgendwie,ich nahm alles wie durch einen Schleier wahr und es war nicht mehr so schlimm... das Gefühl will ich wieder. Aber ich werde jetzt nicht anfangen regelmäßig Alkohol zu trinken, eine Sucht fehlte mir noch zu meinem Dilemma --- also keine Sorge, ich bleibe vernünftig! Nur heute Abend mal, ein klein wenig...

Ach ich weiß nicht. Mal sehen wie es jetzt weiter geht, vielleicht ist Bedarf und frühes schlafen gehen die bessere Option, um die Stimmen und die depressive Stimmung zu bekämpfen? Mit Sicherheit sogar...

Was ist das für ein blöder Beitrag? Bin mal wieder an der üblichen Stelle angelangt:

Löschen oder absenden?

Ich habe schon oft viel geschrieben und es nicht abgesendet oder zumindest umgeschrieben vor dem Senden... Aber ich habe auch viel online gestellt wo ich Zweifel bei hatte,ob das richtig/gut ist. Wie ist das mit heute?

Also Alkohol kann schon ein heikles Thema sein und ich möchte nicht wieder jemandem zu nahe kommen. Es scheint zu den Tabu-Themen zu gehören,habe ich immer schon das Gefühl. Hier auch? Ich kann es nicht einschätzen... Ich meine dazu hat noch keiner was geschrieben, oder doch? Doch, ich glaube ich erinnere mich gelesen zu haben dass irgendwer schon schrieb ein Glas Wein getrunken zu haben - das war allerdings dann eine Randbemerkung. Ich bin ja gerade dabei das zu thematisieren: dürfen wir überhaupt trinken?wie viel? schadet das mehr als es nutzt? was ist mit den Medikamenten wenn Alkohol konsumiert wird? Soll ich die an dem Abend weglassen? Oder wäre das noch schädlicher ? Wie oft ist Alkoholkonsum noch in Ordnung?

Also die Hälfte beantworte ich mir selbst, vor allem weil mein Mann mal mit einer Alkoholikerin verheiratet war - er würde es gar nicht zulassen, dass ich mehr trinke als bisher und ich will es auch gar nicht, denn dann würde er mich garantiert verlassen, das würde er nicht nochmal mitmachen.

Lange Rede kurzer Sinn: Heute abend in Gesellschaft etwas alkoholisches trinken ist okay, aber dann muss wieder für lange Zeit Ruhe sein,mit diesem Verlangen!

Na also geht doch.

Ich werde mir mit meinem Mann bei kerzenschein einen gemütlichen Abend machen. Oder früh ins Bett gehen.. mir schwirrt der Kopf.@.@ ich weiß nicht was ich will, habe keine Lust gemeinsam zu sitzen und mich zu unterhalten - andererseits ist das eigentlich immer ganz nett/gut.

Hm...

Euch wünsche ich jedenfalls einen schönen Tagesausklang.

LG hejemalafa