24.07.20 - bin sehr nervös und ängstlich

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder Email (anonymisiert) kontaktieren kannst.

Hallo,

Das war wohl irgendwie nicht mein Tag gestern. Demzufolge ist mir jetzt gar nicht wohl bei dem Gedanken in die Tagesklinik zu fahren.

Ich hatte mich ja entschieden länger dorz zu bleiben und fand den Gedanken gut. Etwas Angst hatte ich, wie es wird, aber ich dachte positiv daran... glaube ich. Aber in der Klinik war es dann nicht so gut. Irgendwie wurde ich immer angespannter,die anderen unterhielten sich wieder über Themen, wo ich nicht zu befragt werden möchte. Und sie befragten mich: bleibst du jetzt jeden Tag länger? Wieso machst du halbe Tage? War das dein Wunsch? Usw... das waren mir viel zu viele Fragen und meine Antworten habe ich gegeben, wollte es aber eigentlich nicht. Am Nachmittag war Medikamentenausgabe. Normalerweise kein großes Thema, allerdings wollte die Schwester wissen was mit mir los ist - sie sah mir wohl schon länger an, dass was nicht stimmt. Ich immer wieder gesagt ist alles in Ordnung, da macht die Ärztin die Tür zu kommt zu mir guckt mich an und sagt mit resoluter Stimme ich solle jetzt reden was mit mir ist. Ich glaube da fingen die Tränen an zu rollen. Ich wusste ja selbst nicht so richtig was ist... Es war anstrengend, ich war groggy, ich wollte nicht mehr mit den anderen sprechen und keine Fragen mehr beantworten... Es war mir einfach zu viel. Wie soll ich das erklären? Aber nachdem das raus war ging es mir etwas besser und: ich sollte lernen mehr zu reden und zu kommen wenn es mir nicht gut geht und ich soll mein denken/Einstellung überprüfen. Es geht nicht darum zu funktionieren und nicht negativ aufzufallen, ich soll ich sein, so wie ich bin. Ja, ich möchte es gerne versuchen. Dann war ich zurück in der Gruppe - und alles an Gefühlen prasselte wieder auf mich ein... Ich habe dann meinen Bedarf genommen. Ich glaube es ging nicht anders :(

Jetzt geht es mir auch nicht so gut - aber heute wird es hoffentlich nicht ganz so schwierig für mich, auf jeden Fall habe ich nur bis Mittag.

Euch eine bessere Gefühlswelt wünscht

Hejemalafa