25.05.2020 leichter stetiger Anstieg

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder Email (anonymisiert) kontaktieren kannst.

Die Begegnung heute mit meiner Tochter und Rami war sehr angenehm, entspannt und friedlich. Miri machte mir deutlich, dass wenn ich Elli besuche, automatisch ein Besuch für sie flach fiele. Es darf jede Woche nur ein Besucher zu ihr. Also auch Papa und Mama im Wechsel. Das war mir nicht klar. Gefreut habe ich mich über Miri`s angemessene Art mir das nahe zu bringen. :D

Sie bot mir, als sie merkte, dass ich ihrem Kontakt zu Elli gar nicht nicht im Weg stehe an, heimlich zum Spaziergang mit Elli dazu stoßen zu können. Ich registrierte das freudig als eine mir zugewandte Geste und nahm trotzdem Abstand von meinem Vorhaben meine Enkelin zu sehen. Die Eltern haben Vorrang.


Sie erzählte mir noch, dass Rami bei meinem Anruf vorher, im Dreieck gehüpft sei vor Freude, dass er mich gleich sehen würde.

Gut,- dass sie mir das erzählt, da ich in letzter Zeit eher das Gefühl einer gewissen Entfremdung in die Begegnungen mit ihm hinein interpretiert hatte und dachte, dass er jetzt wohl mehr an der väterlichen Seite orientiert sei. Ich merke, ich gehe sehr schnell unbegründet in den Rückzug wenn es um zwischenmenschliche Beziehungen geht. (Denk in Zukunft daran, Elfie!!)