03.05.2020/2

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder Email (anonymisiert) kontaktieren kannst.

So, jetzt habe ich mir Zeit genommen, die Spannungen zwischen R. und mir abzubauen. Es stellte sich in unserem sehr emotionalen Gespräch heraus, dass R. das Gefühl habe, dass er nicht genug leiste und ich das Gefühl hatte, dass er mich nicht ernst nimmt in meinen Anliegen. R. versicherte mir, dass wenn er in solchen Diskussionen Witze mache, er nur sein Gefühl von Unzulänglichkeit überspielen wolle und ich versicherte ihm, dass die Stagnation der Baustellen für mich kein Grund sei ihn zu verlassen und entschuldigte mich für meine Ungeduld. Ich sehe ja wie viel er für seine Firma arbeitet. Alles wieder gut!!

Jetzt ist mir wohler. Ich wollte ihn nicht diesem Frust im Herzen hier lassen, wenn ich morgen wieder nach "Drüben" verschwinde.

Im Moment geht irgendwie nichts so richtig vorwärts. Betrieb steht immer noch. Miri kann ich derzeit nicht so recht weiter helfen. Baustellen im Garten stehen. Auf das okay vom Notar warten wir immer noch.

Ich habe mir vorhin mit Hilfe von R. eine Liste von Arbeiten im Betrieb(er sieht einfach mehr als ich)zusammengeschrieben so dass ich wohl doch noch Beschäftigung für einige Tage habe. ...und es sind Dinge die ich noch nie getan habe. *Daumenhoch*:-)))

Außerdem könnte ich mir ja mal ein Buch suchen, das mir Einblicke in die adäquate Förderung von Menschen mit psychischem Handikap erlaubt. Mal sehen, was ich da finde.

Danke mein Schatz für deine Hinweise. <3<3<3