22.07.2021Es wird still um Miri

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder Email (anonymisiert) kontaktieren kannst.

8...9...10...ein kurzes Schmatzen. Das im 10 Sekundentakt. Die Augen leicht fiebrig. Die Bewegungen unkoordiniert. Konzentration kaum vorhanden. Jede Antwort dauert bis zu einer halben Minute. Unser Augenkontakt noch warm. Außer Energietrinks, Zigaretten und Nachdenken läuft nichts. Wieder fast eine Woche vorüber und nichts ist passiert. Ich fahre nach 20 Minuten, da ich es nicht länger ertrage. Mein Gehirn schlägt Kapriolen...ich kann nicht in Worte fassen was ich fühle...

Ich bin dabei meine Tochter gnadenlos abstürzen zu lassen...entweder geht sie zugrunde...oder sie begreift...es liegt an ihr.... dieses Mal.

Der "Feind" ist aktuell ihr Mann, der Unterlagen gestohlen haben soll. Letzte Woche war es ihr Stiefvater, der ihr ihre Zeugnisse vorenthalten würde..


Bitte mein Kind wach auf und merke, das DU es bist...Allmächtiger hilf ihr...

Kommentare 4

  • Oha, hört sich gar nicht gut an 😔


    Ich wünsche dir und deiner Tochter von ganzem Herzen dass die Einsicht selbst für sich verantwortlich zu sein und sich Hilfe holen zu dürfen (in einem Spital oder bei einem ambulanten Psychiater) besser früher oder später Eintritt!!


    Wahrscheinlich hat sie eine ganz eigene Weltsicht aufgebaut die in sich geschlossen ist, so war dass zumindest bei mir... Ich kam da nur langsam und durch Medikamente, sowie liebe Mitmenschen wieder raus.... Manchmal drifte ich noch immer in diese parallelwelt ab... Aber zum Glück nicht mehr so lange und intensiv wie bei meiner ersten langen Psychose...


    Ich drücke euch die Daumen, dass es eine Wendung zum guten nimmt und sich deine Tochter endlich behandeln lässt!!


    Alles gute und liebe Grüsse aus Luzern


    Felix

    Danke 1
    • Hallo lieber Felix,

      danke für deine liebe Antwort. Ja, es sieht im Moment sehr schlecht für meine Tochter aus. Ich hoffe und bete, dass sich alles zum Guten wendet. Ganz liebe Grüße...

    • Liebe Elfriede 🤗, das tut mir so leid.


      Aber.. ich hoffe mit dir, das deine Tochter sich endlich Hilfe holt.


      Bei mir ist es gerade wieder sehr ähnlich.. bei meiner Mutter.


      Ich habe sie auch wieder komplett gehen lassen..


      Ich ertrage es nicht mehr..


      Sie tut mir leid..das sie in einem Dauer Horrorfilm und Action Thriller lebt ..umgeben von lauter bösen Mächten ..und Menschen.. gegen die sie Krieg führt.


      Leider sind es auch immer wieder.meine Geschwister und ich.


      Alles Liebe dir...!


      Ganz liebe Grüße Ida

      Danke 1
    • Hallo liebe Ida,

      ohje...das ist sicher sehr hart für dich. Ich wünsche dir, dass du gut damit klar kommst, sie gehen zu lassen. Für mich ist es auch schwierig einen Menschen den ich im Grunde liebe in solchen Zuständen zu sehen. Ich muss aber immer wieder nach Miri sehen und auf den Augenblick warten, an dem ich vielleicht doch hilfreich eingreifen kann.

      Wie klappt das mit der Wohnsituation bei deiner Mutter? Regelt das jemand für sie? Macht sie beispielsweise ihre Überweisungen?


      Ich drücke dich ganz dolle und freue mich, dass du für dich einen besseren Umgang mit dir selbst gefunden hast!!

      Liebe Grüße...

      Danke 1