16.07.21

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder Email (anonymisiert) kontaktieren kannst.

Hallo,

JETZT geht es mir wieder gut. Gestern war das nicht den ganzen Tag so.

Es fing damit an, dass mein Sohn T mich über Whatsapp anschrieb. Ich wollte ja aufhören den Kontakt zu fördern und aufrecht zu erhalten und da meldet er sich " guten Morgen" ich habe mich gefreut aber nur "guten Morgen 🙂" zurück geschrieben. Dann kam es: er hatte eine Frage an meinen Mann, er schrieb nur die Frage und welche Infos er dazu schon hat. Ich schrieb zurück ich würde H später fragen, kann etwas dauern, die anderen schlafen noch. Dann schrieb er macht nix, und stimmt wir haben Ferien, gute Ruhezeit. Ich dachte > DAS müsste ich dem Jugendamt mailen, der Mann der ihn übelst verprügelt haben soll, der ihn zu schwerstarbeit gezwungen hat, von dem er Essensentzug bekommen haben will usw, den Mann bittet er um Rat, wo er ganz einfach alles im Internet finden kann? Das spricht für sich< oder? Ich schob den Gedanken beiseite und erklärte ihm später alles ganz genau, er bedankte sich für diese Informationen, ich schrieb "bitte" und das Gespräch war beendet. Immerhin kamen bitte und danke. Auch wenn sonst nichts persönliches mitgeteilt wurde. Es ging mir nicht gut, den Rest des Tages musste ich daran denken. Mir fiel heute Morgen ein, vielleicht war das ein vorsichtiger Versuch zur Versöhnung, dass er H um Hilfe bittet, ein Zeichen der Kontaktaufnahme??? Doch ich möchte mir nicht wieder unnötige und falsche Hoffnungen machen... ich darf das nicht wieder tun.


Gestern Nachmittag malte ich also eine Leinwand, um mich abzulenken und zu entspannen. Eigentlich mag ich keine abstrakte Kunst, ich bin in Realist. Doch diesmal probierte ich ein Bild aus, das ich doch etwas abstrakt finde. Ich weiß nicht so richtig, ob es mir gefällt. Teils teils. M und L finden es cool bzw toll. Die anderen beiden haben es noch nicht gesehen, war mir zu spät heute Nacht, als sie zurück waren bin ich nur noch ins Bett.


Die Farbe kommt auf dem Bild nicht ganz rüber, der linke Baum ist eher rot und der Dritte ist eher orange.

Jetzt wo ich es nochmal ansehe ist es ok - sonst würde ich es euch auch nicht zeigen xD

Bei der Fertigstellung ging es mir gut.


Danach wieder nur mittelprächtig.


Abends wollte ich den Fernseher auslassen und mit den Kindern ein Spiel spielen - sie nölten sie würden höchstens mal ein neues Spiel spielen wollen, aber sie wissen ja: das Geld ist knapp und Spiele sind teuer!

*Ha,ha* - wenn ich spielen will gibt es keine Ausreden *grins* ich bin an den Schrank und habe ein neues Spiel hervor geholt. Das hörte sich auch interessant an "Eschnapur, das Geheimnis des goldenen Tempels" wir haben dann zu dritt zwei Stunden und ein bisschen gesessen und konzentriert gespielt, die Anleitung war sehr lang, kam mir zumindest so vor, aber ab der zweiten Runde saßen die Abläufe und es ging reibungslos. War sehr anstrengend, so lange und das auch noch am Abend, aber hat mir gefallen, die Kinder finden es auch gut. Nach dem Spiel war ich müde und regelrecht erschöpft, aber doch innerlich ausgeglichen...


Manchmal denke ich: meine Kinder waren meine Rettung und sind immer wieder mein "Heilmittel"

Sicherlich sollte das so nicht sein, aber wenn sich das "heilen & helfen" auf Spieleabende bezieht, dann werden sie wohl kaum Schaden nehmen - hoffe und denke ich doch.


Jetzt werde ich an einer neuen Leinwand arbeiten, das Klebeband anbringen, und dann wird schon Zeit fürs Frühstück sein.

LG hejemalafa

Kommentare 2