10.06.21

Hallo Lieber schizophrenie-online.org Nutzer


Um diese Seite im vollen Umfang Nutzen zu können musst du dich Registrieren, erst dann ist das erstellen und beantworten von Beiträgen möglich. Auch der Chat und der nicht öffentliche Bereich ist nur für Registrierte Benutzer verfühgbar.


Als Registrierter Nutzer profitierst du außerdem davon, dass du andere Mitglieder über Privat-Nachrichten oder Email (anonymisiert) kontaktieren kannst.

Hallo.

Am Dienstag war meine 2. Covid-19-Schutzimpfung. Danach ging es mir, genau wir beim ersten mal sehr gut. Aber gestern früh dann konnte ich mich kaum noch bewegen: extreme Kopfschmerzen, Muskelschmerzen ( vor allem in Armen und Beinen) und Schläfrigkeit. Obwohl ich meinen Arzttermin für meine Depot-Spritze hatte bin ich wieder ins Bett wo die Kinder weg waren. Wir sind dann später zu der Spritze gefahren, als wir zurück waren habe ich mich hingelegt und bis abends um fast 20 Uhr geschlafen - mit zwischendurch wach werden weil alles weh tat. Abends bekam ich total den "Aussetzer": ich dachte es ist nicht normal, dass es mir so schlecht geht und die haben mir was gepanschtes oder gestrecktes gespritzt und jetzt bekomme ich ein Aneurysma im Kopf oder ein Blutgerinnsel verstopft meine Blutbahn und ich sterbe... Nachdem ich mehrere Seiten gleichen Inhalts gegooglet habe beruhigte ich mich wieder. Denn nach der 2.Impfung mit Biontech sind die Symptome wohl schlimmer und zu den häufigsten zählen Müdigkeit, kopf- und gliederschmerzen und übelkeit.

Heute geht es mir etwas besser, allerdings nicht viel... Ich merke auch, dass mich auf tippen hier sehr doll anstrengt, daher höre ich jetzt auch auf.

LG hejemalafa